Interview mit Curl Up And Die
E-Mail Interview mit Curl Up And Die am 24.08.2005 Wir hätten gerne mit Nirvana, Led Zeppelin oder Minor Threat auf der Bühne gestanden.
Curl Up And Die dosenmusik: hallo jungs! ich bin ein fan von curl up and die seit ich vor ungefähr 4 jahren über eure ep "the only good bug is a dead bug" gestolpert bin. seitdem höre ich eure alben fast täglich. so könnt ihr euch sicherlich vorstellen, wie aufgeregt ich bin und wie sehr ich mich freue, die möglichkeit zu haben, euch einige fragen zu stellen.

leider können wir uns nicht auf eine ausgiebige diskussion über eure songs und lyrics einlassen, da dieses interview per mail geführt wird. von daher stelle ich eher gewöhnliche fragen, die ihr mit sicherheit bereits aus anderen interviews kennt. ein paar fragen über eure arbeit habe ich recht wahllos unter die anderen fragen gemischt.

vielen dank, dass ihr euch die zeit nehmt, dieses interview mit uns zu führen! ich höre eure songs, während ich mir diese fragen ausdenke. welche musik habt ihr in den letzten tagen so gehört?

Curl Up And Die: wir sind jetzt schon einiger zeit auf tour und im tourbus läuft meistens wilco, weezer, bear vs. shark, die neue fiona apple und nellie mckay.
dosenmusik: zunächst die wichtigste frage (zumindest wenns nach mir geht) ... wann besuchen curl up and die deutschland für einige shows.
Curl Up And Die: bald! wir waren letzten sommer bei euch und planen noch vor dem nächsten sommer wieder zu kommen.
dosenmusik: wie du bereits sagtest, seid ihr zurzeit auf tour. dabei werdet ihr unterstützt von horse the band, bear vs. shark und animosity. kommt ihr alle gut miteinander zurecht?
Curl Up And Die: yeah! alle sind sehr cool und es macht riesigen spaß, mit ihnen zu touren. wir machen die ganze zeit total schwachsinnige sachen. (anm. d. verf.: schade, dass ich da nicht nochmal nachhaken kann! ist halt ein email-interview!)
dosenmusik: hellfest 2005 steht kurz bevor! curl up and die spielen am freitag nachmittag auf der goodfellow/abacus stage. freut ihr euch schon auf euren auftritt auf dem festival?
Curl Up And Die: klar haben wir uns gefreut, dort aufzutreten, aber ihr habt mittlerweile sicher auch schon gehört, dass hellfest dieses jahr abgesagt wurde!? (anm. d. verf.: allerdings! sehr schade! die email mit diesen fragen hat die band eine woche vor der kurzfristigen absage des festivals erhalten.)
dosenmusik: mit welchen bands wart ihr schon gemeinsam auf tour?
Curl Up And Die: in letzter zeit? mit fire when ready und fear before the march of flames. gestern hatten wir eine show mit coalesce, die sehr spaßig war!
dosenmusik: denk mal an alle bands, die dir auf anhieb so einfallen - egal ob sie noch musik machen oder nicht - mit welchen bands hättet ihr gern zusammen auf einer bühne gestanden?
Curl Up And Die: äh... ich denke vielleicht mit nirvana, led zeppelin und minor threat.
dosenmusik: kann man diese bands auch zu euren einflüssen dazuzählen? und abgesehen von den genannten bands, welche musiker haben dich und deine band inspiriert, musik zu machen?
Curl Up And Die: yeah! ich würde sagen, dass diese 3 bands zu unseren einflüssen gehören. es gibt so viele bands und auch autoren und künstler, die jeden einzelnen von uns beeinflussen und inspirieren. es sind zu viele, um sie hier aufzuzählen.
dosenmusik: welche jobs hattet ihr bevor ihr ins musikgeschäft eingestigen seid? und wie seid ihr überhaupt zur musik gekommen?
Curl Up And Die: wir hatten die üblichen scheiss-jobs. ich weiß nicht, ob ich sagen würde, dass wir im "musikgeschäft" sind. wir müssten geld verdienen, um das behaupten zu können. wir haben uns in dieser zusammenstellung eigentlich gerade erst gefunden und uns vor kurzem dazu entschlossen, unsere scheiss-jobs hinzuwerfen. so können wir mehr auf tour sein! wir wollen so oft live auftreten, wie es nur geht!
dosenmusik: hattet ihr schon mit vielen besetzungswechseln zu kämpfen seitdem ihr die band gegründet habt?
Curl Up And Die: wir hatten eine ganze weile so eine art fluch auf unseren bassisten. ryan ist jetzt seit 2 jahren bei uns und es sieht so aus, als laufen die dinge ganz gut.
dosenmusik: ihr seid mit curl up and die jetzt schon seit mehreren jahren auf der landkarte und euer 2. full-length album "the one above all, the end of all that is" wird in kürze veröffentlicht. zurückblickend auf viele tage harter arbeit, seid ihr zufrieden mit eurem album oder hättet ihr vor der veröffentlichung gern noch etwas verändert?
Curl Up And Die: ich denke alle bands würden sich entscheiden, noch etwas an einem album zu verändern, wenn sie die chance dazu bekommen würden. ich wünschte wir hätten für dieses album etwas mehr zeit gehabt. die aufnahmesession war ein bisschen übereilt. alles in allem fühle ich mich aber ganz gut was das album betrifft und ich bin zufrieden mit den songs.
dosenmusik: die zwei tracks, die ihr auf eurer internetseite gepostet habt, sind umwerfend! offenichtlich habt ihr seit euren letzten alben einiges an eurem sound verändert. wie würdest du die neuen songs im vergleich zu euren alten songs beschreiben?
Curl Up And Die: einfach nur bessere songs!
dosenmusik: habt ihr während der arbeit an dem neuen material ein bestimmtes konzept verfolgt?
Curl Up And Die: nein. wir heben uns diese verrückten konzepte für unsere eps auf. auf dem neuen album sind einfach nur songs, die wir zurzeit spielen wollen, nothing more than that.
dosenmusik: vor diesem interview habe ich einiges über eure band im internet gelesen. in einem anderen interview meintet ihr, dass ihr nun nach der erfüllung eures plattenvertrags bei revelation records lieber ohne unterstützung eines labels zurechtkommen wollt. gab es probleme mit revelation records, dass es euch jetzt einfach bequemer erscheint, ohne ein label auszukommen oder gibt es dadurch besondere vorteile?
Curl Up And Die: es wäre nicht einfacher ohne label, zumindest nicht für uns. ich denke, dass jede plattenfirma in diesem geschäft ist, um geld zu machen. mein einziges problem mit revelation records ist, dass sie es nicht für nötig halten, in ihre bands zu investieren. sie gehen davon aus, platten allein mit dem namen der bands zu verkaufen, oder so!? ich finde sie würden bessere platten veröffentlichen und mehr geld verdienen, wenn sie vorher etwas geld in die bands und ihre arbeit investieren.
dosenmusik: seid ihr schon bei einem neuen label unter vertrag oder habt ihr vor, bald wieder bei einem label zu unterschreiben?
Curl Up And Die: erstmal nicht. es ist gut, eine weile frei zu sein und einfach mal zu schauen, was demnächst so passiert. es gibt keinen grund für übereilte entscheidungen.
dosenmusik: ich empfinde euren sound als originell und authentisch. ihr unterscheidet euch meiner ansicht nach defintiv von den meisten zeitgemäßen harten bands. davon gibt es zurzeit so viele, dass man den eindruck hat, es sei so eine art grundsatz der plattenfirmen, jeder halbwegs talentierten metal- und hardcore-band einen unterschriftsreifen vertrag unter die nase zu halten. eine band klingt wie die andere. die labels pressen den letzten tropfen aus diesen genres, so dass auch die wahren fans irgendwann die schnauze voll haben werden. was denkst du über diese situation?
Curl Up And Die: ich finde mehr bands sollten die musik machen, die sie machen wollen und mit jedem album einen schritt vorwärts gehen und dabei ehrlich zu sich selbst bleiben. naja, das übliche eben, weißt du!?
dosenmusik: wie komponiert ihr eure songs? fangt ihr mit den gitarren an oder habt ihr einen anderen ansatz?
Curl Up And Die: andersrum! oder rückwärts! wir fangen immer mit den vocals an und machen von da an weiter.
dosenmusik: ihr habt euer letztes full-length album "unfortunately we're not robots" als trio aufgenommen. beteiligt sich jetzt die gesamte band am schreiben der songs der lyrics?
Curl Up And Die: yeah. matt, jesse und rtyan schreiben die musik. ich schreibe die lyrics.
dosenmusik: wie kommt ihr nur auf eure songtitel? meistens entsteht der eindruck, als haben die titel nichts mit den lyrics des entsprechenden songs zu tun!
Curl Up And Die: nun, sie stehen schon in beziehung zu den songs. ihr müsst nur ein bisschen tiefer schürfen.
dosenmusik: meine lieblingssongs von curl up and die sind die tracks, die es über 6 minuten und mehr schaffen. spielt ihr diese songs auch live auf der bühne und vor allem ungekürzt?
Curl Up And Die: die meisten. wir haben bis heute noch keine live-version von "god is in heaven, all is right with the world" gespielt. das müssen wir irgendwann mal machen.
dosenmusik: da es unter unseren besuchern immer noch einige gibt, die noch nie von curl up and die gehört haben, versuch mal den sound eurer band einem menschen zu beschreiben, der noch nie einen songs von euch zu ohren bekommen hat!
Curl Up And Die: äh... mein vater sagt, es klingt wie krach. ich denke dem kann ich irgendwie zustimmen.
dosenmusik: ich hoffe du magst wort-assoziationen? hier sind ein paar! schreib einfach was dir spontan zu den jeweiligen begriffen einfällt!
dosenmusik: - live shows
Curl Up And Die: ich wünschte es wäre noch mehr wie ein bad zu nehmen.
dosenmusik: - myspace
Curl Up And Die: fox
dosenmusik: - taken
Curl Up And Die: eine der bands, mit denen wir am liebsten auf tour sind
dosenmusik: - shai hulud
Curl Up And Die: größere idioten als wir
dosenmusik: - will haven
Curl Up And Die: häh?
dosenmusik: - the dillinger escape plan
Curl Up And Die: sollten uns mit auf tour nehmen
dosenmusik: - the plot to blow up the eiffel tower
Curl Up And Die: saxophone pants
dosenmusik: - starship troopers
Curl Up And Die: bitte, nicht mehr!
dosenmusik: - converge
Curl Up And Die: ist das die gleiche frage wie vorher?
dosenmusik: - hatebreed
Curl Up And Die: mosh!
dosenmusik: - mcdonald's
Curl Up And Die: das heisst mcduntals.
dosenmusik: - bush's america
Curl Up And Die: amüsanter als ein spongebob squarepants marathon
dosenmusik: - ozzfest
Curl Up And Die: ich mag comics.
dosenmusik: - hellfest
Curl Up And Die: nicht dieses jahr
dosenmusik: ich denke ich sollte hier langsam mal schluss machen! das wird sonst etwas zu lang! gibt es noch etwas, was du hinzufügen möchstest?
Curl Up And Die: danke für das interview!
dosenmusik: ich danke euch!
dosenmusik: das neue album von curl up and die "the one above all, the end of all that is" erschient am 23. august 2005! viel glück damit! ich hoffe man sieht euch jungs in nicht allzu ferner zukunft live in deutschland!

Mike Minnick
Ryan Hartery
Matt Fuchs
Jesse Fitts

www.curlupanddie.net

autor: Coney | 24.08.2005
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!