Interview mit By Night
E-Mail Interview mit Henrik Persson im Februar 2005 Eine Band stellt sich vor...
by night dosenmusik: Wie lange gibt es die Band schon, und wie seid ihr zusammen gekommen?
By Night: "by night" wurden 1999 gegründet. Die Band setzt sich zusammen aus Ex-Migliedern von "Predicted Conspiracy" (drei Mitglieder von "by night" spielten vorher dort - Andre, Per und Simon) nach einer Weile fand man den Bassisten Mark, und ein paar Jahre später wurde Adrian zum Sänger (Adrian hatte vorher ein paar Jahre lang mit Cristoffer Anderson in einer Death Metal artigen Art musiziert). Um 2002 hatten wir den Sound gefunden den wir machen wollten. Alle kannten sich von der Schule her (zumindest Andre, Henrik, Per und Simon). Adrian hatten wir mit seiner anderen Band "Aggressive serpent" gesehen und ihn einfach angerufen um zu fragen ob er bei uns singen möchte. Seit dem läuft alles super für uns und wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
dosenmusik: Euere aktuelle Veröfentlichung "Burn the flags" ist nicht euere erste. Es gab zuvor ein Album namens "Lamentations". Dann haben Lifeforce ein Demo von euch zusammen mit einem Demo von "Cypher Systems" als Split EP herausgebracht. Wie kommt es das ihr mit einem deutschen Label zusammenarbeitet?
By Night: Nun, wir haben wie gesagt ein drei Song Demo namens "Lamentations" aufgenommen. Dieses haben wir dann einfach an Lifeforce geschickt. Der Vorschlag das ganze als Split mit "Cypher Systems" herauszubringen kam direkt von Lifeforce. Wir dachten das wäre eine gute Idee, und so kam diese Split EP zustande. Das gute an Lifeforce ist, dass es sich bei den Jungs um ein sehr Hardcore orientiertes Label handelt, wir hatten nämlich keinen Bock auf ein eher Deathmetal orientiertes Label was uns sicherlich nicht das hätte geben können wonach wir gesucht haben. Auch ist die Tatsache, dass es sich bei Lifeforce um ein deutsches Label handelt, sehr gut für uns, denn so konnten wir von Anfang an in ganz Europa spielen, was auf einem Schwedischen Label sichrlich nicht so schnell gegangen wäre. Wir sind stolz zu Lifeforce zu gehören, da dieses Label eine sehr lange Geschichte hat und ein ganzer Haufen toller Bands bei ihnen unter Vertag stehen.
dosenmusik: Wenn man sich "Burn the flags" zum ersten mal anhört, denkt man als Hörer schnell an Meshuggah, besonders nach dem ersten Einsetzen der Drums. Ich war angenehm überrascht als ich herausfand das ihr Meshuggah aber nicht kopiert, sondern auch eine Menge Fear Factory und Pantera einflüsse auf dem Album auffallen. Kannst du ein paar andere Einflüsse nennen, gibt es Bands zu denen ihr aufschaut?
By Night: Es freut mich zu hören das du uns mit Meshuggah vergleichst. Nun, wir wurden nie wirklich von Fear Factory inspiriert, ich denke deren Musik ist nie zu 100% das was sie sein könnte. Sie sind grossartige Musiker aber ich denke sie versuchen zu sehr auf Kommerz ausgerichtete Songs zu schreiben. Wir hingegen wollen immer nur eine Band sein die wir uns selbst auch anhören würden. Extrem, energetisch aber immer mit vielen Melodien und melancholischen Sounds. Wir hören alle sehr unterschiedliche Formen von Musik innerhalb der Band, aber es wir sind uns bei einer Band alle einig das diese eine Band nicht die Anerkennung erhält die sie verdient. Der Name dieser Band ist Extol und sie sind uns in gewisser Weise sehr ähnlich was Melodien und Strukturen angeht, aber sie klingen schon sehr anders als wir. Ihr müsst euch den Scheiß einfach mal anhören, es lohnt sich definitiv.
dosenmusik: In einem Bericht eines Magazins wurde euere Musik folgendermaßen beschrieben: "Intensive Songs die sehr intelligent und krachig daherkommen aber dennoch recht thrash artig sind. by night machen alles richtig, gute Arrangements, gute Songstrukturen und eine Menge feeling speziell in den kraftvollen Vocals. Krachende Gitarren, kraftvolle Gitarren ung tolle Melodien machen die Musik aufregend und anspruchsvoll." Das scheint für mich eine passende Beschreibung euerer Musik zu sein. Wenn man euer techinsches Know How betrachtet, gab es eine Form der Musikalischen Ausbildung bei euch und wenn ja, welche Form der Ausbildung war das?
By Night: Nun, wir haben uns das meiste schon selbst beibringen müssen, da is leider in Schweden keine "Metal Schule" gibt ..... Aber in Schweden gibt es generell eine sehr gute Musikerziehung in der Schule wo z.B. ich (Henrik) und Andre schon angefangen haben Gitarre zu lernen. Diese Musikerziehung brachte uns schon früh mit Jazz in Kontakt, ein sehr guter Weg um sich musikalisch weiter zu entwickeln da Jazz für mich das am meisten respektierte Musikgenre überhaupt ist.
dosenmusik: Die CD scheint mir fast perfekt produziert zu sein und da Melodie und Rythmus eine tragende Rolle in euerer Musik spielen würde mich interessieren wie ihr aufgenommen habt (live oder Multitrack). Wie komponiert ihr? Wie und wo probt ihr?
By Night: Um den Sound zu erreichen den wir wollten mussten wir schon alle einzeln aufnehmen, also Multi-tracking. Was das komponieren angeht, so schreiben meist ich, Andre und Simon die Songs, manchmal kommt auch Per (Drums) mit einem Beat an und wir schreiben ein catchy Riff dazu. Wenn wir aber einen Song zusammensetzen (aus verschiedenen Ideen) ist jeder gleichberechtigt in der Form das sich jeder einbringen kann und sagt, was ihm gefällt oder misfällt, da hat keiner mehr zu sagen als der andere. Wenn wir einen Song komplett haben nehmen wir ihn in Demo Qualität auf und geben ihn Adrian, der dann seine Texte dazu schreibt. Die Texte in unsere Band sind so geschrieben das wir alle dahinter stehen können, daher sind sie weit weniger persönlich gehalten als bei vielen anderen Bands. Unser Proberaum ist perfet für uns, er liegt in einem Kellergewölbe, zusammen mit vielen anderen Proberäumen anderer Bands. Das passt perfekt zu uns.
dosenmusik: Auf euerer Website stehen meist Tourdaten in Schweden. Gab es viele Shows vor der Veröffentlichung der aktuellen Platte und waren diese dann meist in euerem Heimatland?
By Night: Wir haben bisher NUR in Schweden gespielt, aber wir werden auf Europa Tour gehen was sicher Großartig sein wird. Aber wir versuchen in Schweden so viele Konzerte wie nur möglich zu spielen, auch wenn es in kleinen Clubs ist mit nur zwei Zuschauern....., wir werden trotzdem unser bestes geben. Für uns zählen nicht die Zuschauerzahlen, sondern das Gefühl das man nur dann kriegt wenn man Live vor leuten spielt, da ist es egal wie viele Leute da sind. Ausserdem wäre es unfair den Leuten gegenüber die gekommen sind, wenn wir nicht unser Bestes geben würden nur weil der Saal nicht ausverkauft ist. Den Leuten die zu unseren Konzerten kommen wollen wir damit danken das wir immer unser wirklich bestes geben, zu jeder Zeit.
dosenmusik: Wie würdest du euere Musik jemandem beschreiben der sie noch nie gehört hat?
By Night: Es ist wohl death/thrash metal der in einer eher Hardcore typischen Art gespielt wird. Wir nennen es selbs aber immer "Extreme-Metal" also müsste dieser Mensch sich das wohl anhören um sich eine eigene Meinung bilden zu können. Die Musik ist sehr agressiv und direkt, dennoch gibt es auch eine Menge Melodie.
dosenmusik: Ich werde jetzt einige Bands aufzählen - könntest du zu jeder dieser Bands ein kurzes Statement ageben?
By Night: Meshuggah - Die beste und originellste Band die es je gab in meinen Augen.
Candiria - Leider habe ich von denen noch nie gehört.
Pantera - Auch eine grossartige Band die es als eine der ersten geschafft hat Hardcore und Metal zu verbinden.
Fear factory - Gute Musiker mit guten Ideen - "Der Song Shock" rules...
dosenmusik: Gibt es auserhalb des Rock Genres Bands oder Musiker die euch inspirieren?
By Night: Ja, da wir alle sehr unterschiedliche Musik hören innerhalb der Band. Ich z.B. mag viel Jazz und sogar melancholic Rock. Als einzelnen Musiker würde ich jetzt Jaco Pastorius nennen, der meiner Meinung nach Beste Bassist der je gelebt hat. Andre mag Pink Floyd, Per mag viel alten Funk aus den 70ern. Adrian hört viel Dave Mathews. Man könnte also sagen das wir einen sehr "open minded" Musikgeschmack haben, und nicht nur Metal oder Hardcore hören.
dosenmusik: Welche Musik hörst du persönlich im Moment, welche CD hattest du zulezt im CD Player?
By Night: AC/DC Ballbreaker. AC/DC sind meine all time favourite band.
dosenmusik: Ich hörte ihr habt kürzlich ein Video gedreht. Kannst du uns etwas dazu sagen?
By Night: Ja, wir dachten wir sollten mit der CD auch ein Video veröffentlichen. Also haben wir es komplett selbst finanziert und es sieht schon SEHR Hardcore aus mit fast überhaupt keinen Schnitten und sehr wenig Effekten. Es geht in der Hauptsache um den Säger und die Band. Es gibt auch einige "Funny" Momente, also sollte man das Video nicht als superernstes Metal Video sehen. Ich hoffe ihr könnt es mal im TV bewundern...
dosenmusik: Kanst du uns kurz über eure Pläne für die nähere Zukunft informieren?
By Night: Im Moment schreiben wir gerade neues Material und bereiten uns darauf vor so viele Shows wie möglich zu spielen. Ich mache ausserdem eine Menge Interviews wie dieses und wir sind sehr damit beschäftigt T-Shirts und anderes Merchandise vorzubereiten. Man wird uns auf Europatour dann ab Frühling bewundern können.
dosenmusik: Wird es nun in Zukunft mehr Konzerte ausserhalb Schwedens für euch geben? Und gibt es Pläne in den USA zu spielen?
By Night: Wir werden zunächst nur in Europa spielen mit drei weiteren Lifeforce Bands (Deadsoil, Destiny und Burning Skies). Die Tour wird "We are the Enemy Tour" heissen und uns nach Deutschland, Frankreich, BeNeLux, Österreich und die Tschechische Republik führen. Wir hoffen euch dort zu sehen.
Take it easy! / Henrik


Adrian Westin - vocals
André Gonzales - guitar
Simon Wien - guitar
Henrik Persson - bass
Per Qvarnström - drums

www.bynightonline.com

autor: att, übersetzung: mylocaljoe | Februar 2005
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!