Interview mit Blindside
E-Mail Interview mit Blindside 10.09.2005 Wir leben vom Glauben, er gibt uns Kraft...
Blindside Blindside sind seit Jahren vor allem in Amerika erfolgreich - ungewöhnlich für eine Band, die aus Schweden kommt. Mit dem neuen Album soll sich das ändern. Die Band äußerte sich jetzt in einem Interview zu ihrem neuen Album, zum Glauben, was sich seit der Gründung der Band geändert hat seit ihrem bestehen und zu einigem mehr...

dosenmusik: Wenn man eueren Statements auf euerer Website glauben schenkt, dann ist in den letzten Monaten sehr viel passiert im Blindside Camp. Kannst du uns erzählen was die Band seit der letzten Platte so gemacht hat?
Blindside: Wir sind nach unserer Headliner Tour (USA) im Oktober letzten Jahres direkt nach Schweden zurückgeflogen. Christian ist dann für sechs Wochen nach Süd Afrika gegangen. Nach seinem Urlaub haben wir direkt mit den Arbeiten zur neuen Platte angefangen, was bis Juni diesen Jahres gedauert hat. Danach sind wir direkt wieder auf Tour gegangen. Man könnte also schon sagen das wir alles in allem sehr beschäftigt waren.
dosenmusik: Euere neue Platte habt ihr "The great depression" genannt. Kannst du uns bitte erklären wie der Titel zu verstehen ist, und warum ihr ihn gewählt habt?
Blindside: Nachdem Christian aus Süd Afrika zurück war haben wir viel über seine Erfahrungen dort gesprochen, besonders was die Situation AIDS betreffend angeht. (Das Virus ist dort sehr verbreitet). Das hat dazu geführt das wir auch Vergleiche zu unserer westlichen Welt angestellt, und uns über das Leben in den sogenannten "erste Welt" Ländern gedanken gemacht haben. Auf der einen Seite hast du einen Kontinent der von einer Krankheit komplett zerfressen wird, Menschen sterben daran, und es ist egal ob diese jung oder alt sind. Das schien uns zu veranlassen, die Ähnlichkeiten zu unserem Teil der Welt zu erkennen, wo die Selbstmordrate (vor allem unter jungen Menschen) immer höher wird.
Die Platte handelt aber auch davon wie wir in einer Art "High Speed" Lifestyle gefangen sind, der es immer schwerer macht sich einfach mal hinzusetzen um über eine Sache richtig nachzudenken ohne in irgend einer Form abgelenkt zu werden. Ich denke alles was im Moment auf dem Planeten passiert sollte uns dringen dazu bringen uns wirklich mit den wichtigen Dingen auseinanderzusetzen, anstatt unser heil immer in kurzen "Kicks" und "Highs" zu suchen. Naja, das sind die Gedanken die uns zu dem Titel bewogen haben, und ich hoffe andere Menschen können sich in die Fragen und Themen des albums hineinversetzen.
dosenmusik: Wie denkst du, unterscheidet sich die Platte von eueren vorigen Alben?
Blindside: Wir haben einen Schritt in etwas musikalisch für uns neues gemacht, und das fühlt sich bisher sehr interessant an. Eigentlich gibt es keinerlei Plan wenn wir mit dem schreiben anfangen, aber dieses mal war der Prozess des Songschreibens schon etwas anders, weil sich die Musik im Laufe der Arbeit sehr stark verändert hat. Also sind einige Songs die wir zuerst geschrieben hatten nicht auf dem Album gelandet. Auserdem ist schon ein anderer Vibe vorhanden gewesen (während der Aufnahmen), weil wir hier in Schweden mit unserem alten Freund Lasse Marten aufgenommen haben, der auch unser erste Platte mit uns aufnahm. Der ganze Aufnahmeprozess unterschied sich also schon sehr von den letzten beiden Platten. Wir waren insgesammt offener, und haben einfach die natürliche Entwicklung der Musik verfolgt anstatt ständig etwas zu ändern. Ich denke das macht das Album insgesamt etwas rauher als die vorgänger.
dosenmusik: Viele tolle Bands kommen aus Schweden. Denkst du es gibt etwas spezielles dort, was es einem leichter macht als Band oder Musiker generell von der Musik leben zu können? Wie vergleichst du Schweden musikalisch zum Rest von Europa?
Blindside: Ich denke, es ist generell nirgends leicht seinen Lebensunterhalt mit Musik zu verdienen, aber Schweden hat eine lange Vergangenheit was Musik angeht und die Musiker und Bands dort sind generell sehr Leidenschaftlich und nehmen die Musik sehr ernst. Auch hier gibt es aber viele Bands die über zehn Jahre nicht vom Fleck kommen, musikalisch sowie erfolgstechnisch. Es scheint einfach so zu sein, dass die Liebe zur Musik hier stärker ausgepragt ist als anderswo. Leider kann ich über die Musikszene in Europa fast garnichts sagen, da wir fast nur in den USA sind und dort Touren oder unsere Zeit mit Promo verbringen. Mit dieser Platte sollte sich das jedoch endlich ändern.
dosenmusik: Wo du es gerade ansprichst. Da ihr euch so viel in den USA aufhaltet sollte es für euch möglich sein einen Vergleich zwischen den Zuschauern euerer Konzerte anzustellen. Wie unterscheidet sich euer Publikum in den USA von dem in Europa?
Blindside: Wie gesagt, wir verbringen fast unsere gesamte Zeit in den USA, von daher ist ein solcher Vergleich wirklich nicht so leicht. Allerdings haben wir erst kürzlich eine Show in Oslo gespielt, und da waren Fans aus ganz Europa angereist (vor allem Schweden und Deutsche). Sie kannten jeden Song und alle Lyrics. Diese Show war so grossartig, sie hat uns gezeigt das wir Europa wirklich vernachlässigt haben und wir wieder mehr dort spielen müssen. Für diese Platte wird Europa definitiv eine der Prioritäten.
dosenmusik: Es ist ja weithin bekannt ist das ihr gute Freunde von P.O.D. seid und ihr habt auch bereits in Interviews einige Statements abgegeben, die man so verstehen könnte als wärt auch ihr eine Christliche Band - stimmt das generell und wenn ja, wie beeinflusst das euch als Menschen und euere Musik?
Blindside: Wir leben vom Glauben, er gibt uns Kraft und reflektiert wer wir als Personen sind. Das spiegelt sich sehr stark in der Musik und den Texten wieder. Es ist toll etwas zu haben auf das man sich immer verlassen kann, gerade in unserem Geschäft. Ich denke unser Glauben hat einen grossen Teil dazu beigetragen, dass wir immer noch eine Band sind, auch nach mehr als zehn Jahren.
dosenmusik: Auf der Website findet man jede Menge Tourdaten in den USA. Gibt es schon konkrete Pläne nach Europa zu kommen und wenn ja, wann können wir mit euch rechnen?
Blindside: Ja, tatsächlich gibt es bereits Pläne im Frühjahr 2006 in Europa zu Touren. Sobald wir feste Termine haben werden wir diese auf der Website veröffentlichen.
dosenmusik: Werden euch auf der Tour irgendwelche coolen Bands begleiten von denen ihr jetzt schon wisst?
Blindside: Wir sind noch nicht sicher ob wir ne Headliner Tour auf die Beine stellen können oder andere Bands einfach als Support begleiten. Aber ich wäre nicht überrasche uns mit einigen Freunden wiederzufinden mit denen wir auch bereits die USA betourt haben. Vielleicht sogar ne Band aus Schweden.
dosenmusik: Wie es aussieht seid ihr in den USA viel erfolgreicher als in Europa. Wie kam es dazu, und werdet ihr mit dieser Platte versuchen das zu ändern?
Blindside: Nun es ist einfach ein Fakt, dass ein den Staaten für uns nach unserer ersten Tour dort sehr viele Türen für die Band geöffnet werden konnten. Es wäre sicherlich dumm gewesen diese Vorteile nicht zu unseren Gunsten auszunutzen. Aber da wir seid 1998 konstant in den Staaten unterwegs waren, ist nun die Zeit gekommen auch Europa stärker ins Visier zu nehmen. Wir werden sehen wie sich die Tour im Frühjahr entwickelt und dann weiterplanen.
dosenmusik: Euere Musik hat sich mit den Jahren wirklich stark verändert. Kannst du einige neuere und ältere Einflüsse auf euch nennen, gibt es "all time Heroes"?
Blindside: Ich denke wir werden eher von Musik inspiriert als direkt beeinflusst. Um ehrlich zu sein habe ich persönlich in letzter Zeit so gut wie keine Musik gehört, da ich nichts gefunden habe was mich wirklich interessiert hätte. Ich bin aber immer auf der Suche. Persönlicher "all time Hero" ist für mich beispielsweise Johnny Cash.
dosenmusik: Irgendwelche letzten Worte an die deutschen Fans?
Blindside: Sorry dafür, dass ihr so lange auf uns warten musstet. Ich verspreche das es diesmal klappen wird. Vielen dank für die grossartige Unterstützung über die vielen Jahre.


Christian Lindskog - Vocals
Simon Grenehed - Guitar & Backing Vocals
Tomas Naslund - Bass
Marcus Dahlstrom - Drumsd

www.blindsideonline.com

autor: mylocaljoe | 10.09.2005
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!