Interview mit As We Fight
E-Mail Interview mit Soren am 01.11.2006 Man muss es einfach lieben!
As We Fight dosenmusik: hi soren! danke, dass du dir die zeit genommen, meine fragen zu beantworten.
soren: sehr gern! die freude ist ganz auf meiner seite!
dosenmusik: was ist bei euch zurzeit so los?
soren: einiges! wir alle arbeiten gerade daran, alle songs mit unserem neuen drummer einzuspielen. uns fehlen nur noch ein paar, dann haben wir das endlich geschafft. zum glück lernt er schnell. wir machen jede menge promoarbeit für unser neues album und planen die zukünftigen tourneen. es ist im moment eine sehr aufregende zeit!
dosenmusik: reden wir kurz über euren background. wo kommt ihr her? was ist euer aktuelles line-up und gab es in der vergangenheit bei euch besetzungswechsel?
soren: wir sind 6 jungs aus fredericia in dänemark und spielen harte musik seit 2001. vom aktuellen line-up sind nur laurits, jason und martin von anfang an dabei. ich kam 2002 als neuer bassist mit an bord. gun und seine gitarre kamen 2005 dazu und nc ist unser neuer drummer, der im august diesen jahres, direkt nach den aufnahmen zu unseren neuen album zu uns gestoßen ist.
dosenmusik: wir könnten allen leuten jetzt erzählen, sie sollen einfach auf eure wirklich sehr informative webseite gehen, aber faul wie die meisten nun mal leider sind, erzähl mal was über eure einflüsse und was euch inspiriert hat!
soren: ich glaube wir haben diesen drang, einen inneren antrieb, die musik zu spielen, die wir schon so lange lieben, dabei völlig loszulassen und mit neuen menschen einfach so viel spaß wie möglich zu haben. das ist unsere motivation! unsere einflüsse sind sehr unterschiedlich innerhalb der band. gun steht auf pantera und so, ich bin großer fan von megadeth und mehr rockigem zeug, martin hört jeden menge death metal usw. alles hat irgendwie mit metal zu tun, das ist unsere inspiritaion.
dosenmusik: was kannst du mir über die musikszene eures heimatlandes erzählen? was gibt es für unterschiede verglichen mit anderen ländern, die ihr kennen gelernt habt?
soren: unsere szene wächst und wächst. dänemark ist zwar ein kleines land und von daher gibt es natürlich grenzen, wieviele leute zu den shows kommen, aber es werden mehr. viele dänische bands (hatesphere, illdisposed, mercenary, urkraft, exmortem, raunchy, volbeat, submission, the arcane order etc.) haben internationale plattenverträge und das hat allem einen gehörigen schub verpasst. es ist schwer das mit anderen ländern zu vergleichen, denn alle wachsen mehr und mehr zusammen. ich denke dänemark setzt die traditionen der skandinavischen szene fort - im metal, hardcore und rock'n'roll.
dosenmusik: kannst du mir einige lokale bands nennen, die es verdient haben, groß rauszukommen?
soren: die meisten kennen die bands auf den großen labels - hatesphere, illdisposed und so - deswegen empfehle ich euch mal volbeat. sie sind eine wirklich coole rock'n'roll metal band mit einem großen elvis einfluss. wenn ihr death metal hört, dann solltet ihr mal koldborn und dawn of demise antesten. sie werden sicherlich das nächste große ding aus unserem land.
dosenmusik: ok, dann zu eurem neuen album, was am 30.10.2006 in deutschland erschienen ist. zunächst mal, was hat es mit dem titel "midnight tornado" auf sich? wie seid ihr darauf gekommen und in welcher weise spiegelt er sich auf der platte wieder? und bitte sag mir nicht, dass ihr fans von skid row seid!?
soren: da liegst du richtig! es kommt tatsächlich von skid row! aber nur ein paar von uns stehen auf sie.. haha!! wir mochten einfach den titel. er klingt frisch und vermittelt einem direkt einen eindruck der musik, die wir spielen. the music is really rockin' in the metal way and we're ready to ride the tornado!
dosenmusik: wie ordnest du "midnight tornado" in die entwicklung eurer band ein?
soren: wir sind defintiv als songwriter gewachsen. als wir "black nails and bloody wrists" gemacht haben, waren wir gerade mal 18 monate zusammen, jetzt sind es schon 4 jahre! wir haben uns für dieses album zusätzlich von 80er jahre trash metal und von rock'n'roll inspierieren lassen. es gibt sogar einige gitarrensoli! man kann sicherlich behaupten, wir haben unser musikalisches spektrum erweitert...
dosenmusik: wie läuft bei euch der songwriting-prozess?
soren: wir alle teilen uns die arbeit, wenn wir neue songs entwickeln. wenn wir eine idee haben, egal wer, dann wird das besprochen und ausprobiert. wenn sich 6 menschen zusammensetzen und jeder seine ideen miteinbringen kann, entsteht eine musikalische vielfalt mit sehr viel abwechslung und das ist uns sehr wichtig.
dosenmusik: ihr habt für das neue album wieder mit tue madsen zusammengetan. dazu kam dieses mal noch jacob bredal. erzähl uns bitte was von dieser zusammenarbeit!
soren: bei der letzten platte haben wir mit tue madsen innerhalb von 10 tagen alles erledigt - recording, mixing und mastering. dieses mal haben wir einen anderen ansatz verfolgt. wir waren 3 wochen mit jacob bredal in seinem sehr coolen smart'n'hard studio und wir hatten viel zeit, die dinge so zu machen, wie wir sie uns vorgestellt haben. wir haben sogar einen gitarrensolo wettbewerb und sowas veranstaltet für die platte. jacob ist sehr professionell und es war eine positive erfahrung mit ihm zu arbeiten. danach sind wir zu tue gegangen, der dann alles gemixt und gemastered hat. er hat es wirklich fantastisch hingekriegt, diesen rauhen, verrückten und energiereichen sound einzufangen, den wir wollten. mehr hätten wir uns nicht wünschen können.
dosenmusik: welche themen verarbeitet ihr in euren lyrics?
soren: wie auf dem vorgänger geht es um das alltägliche leben, um das, was wir sehen und was um uns herum passiert. doch dieses mal bringen wir das viel direkter an den hörer rüber. much more like in-your-face this time!
dosenmusik: kannst du dich noch an deinen ersten gig mit as we fight erinnern? und wie ist es heute für dich, von hunderten und mehr fans die reaktionen auf eure musik zu sehen und zu spüren?
soren: ich erinnere mich noch gut an meine erste show mit der band. es war ein konzert in unserer heimatstadt, so dass es natürlich sehr cool wurde, aber mittlerweile ist eine welt an erfahrungen hinzugekommen, wenn ich die vergangenheit mit der gegenwart vergleiche. man muss es einfach lieben! es ist einfach unglaublich, die leute zu erleben, wie sie mitsingen und wie jeder einzelne für sich selbst etwas aus unserer musik herausholen kann.
dosenmusik: ihr gehört zu den bands der diesjährigen santa claws tour (anm. d. verf.: spirit tour 2006) mit caliban, heaven shall burn, neaera etc. was erwartet ihr euch von dieser tour und gibt es pläne durch die usa oder andere kontinente außer europa zu touren?
soren: wir erwarten uns einiges von dieser tour! es ist das erste mal, dass wir so etwas in dieser größenordnung machen. das müssen wir einfach häufiger hinkriegen, damit mehr leute uns kennen lernen. mit größeren bands unterwegs zu sein, ist einfach eine wichtige erfahrung. wir freuen uns riesig darauf, mit diesen deutschen bands zu spielen und das auch noch in ihrem territorium! it will be a blast! ansonsten gibt es zurzeit noch keine pläne für eine tour in den usa oder auf anderen kontinenten. erstmal ist noch europa dran, aber natürlich hoffen wir in zukunft auf solche gelegenheiten. das wäre wirklich großartig!
dosenmusik: müsst ihr euch noch mit anderen jobs durchs leben schlagen oder könnt ihr euch voll und ganz auf die band und die musik konzentrieren?
soren: wir sind derzeit dabei, die band zu unserer priorität und zu unserem beruflichen standbein zu machen, aber leider geht das nicht von einem tag auf den anderen, so dass wir immer noch andere jobs haben, um unsere rechnungen zu bezahlen. wir hoffen, dass das bald ein ende hat. dafür leben wir!
dosenmusik: wie hat sich euer leben verändert, seitdem as we fight eine ernsthafte sache wurde durch die aufnahmen und die vielen konzerte? und war es eine schwere entscheidung bezüglich, euren jobs, euren freunden und familien?
soren: diese entscheidung fällen wir genau zu diesem zeitpunkt! ein grund für unseren ehemaligen schlagzeuger, aus der band auszusteigen, war der, dass er durch die band zu viele opfer in seinem privatleben bringen musste. dementsprechend liegen da noch einige schwere entscheidungen auf unserem weg. wir müssen eben irgendwie damit umgehen, wenn es soweit ist.
dosenmusik: welche pläne habt ihr für die zukunft eurer band? mehr alben, mehr tourneen, nebenprojekte, musik produzieren oder andere genres ausprobieren?
soren: im moment passiert bei uns so viel. das neue album und die anstehenden tourneen. erst deutschland, belgien, holland und frankreich im dezember. wir supporten caliban in holland, dann die santa claws tour über weihnachten. im januar gehts nach großbritannien und schweden. im februar sind wir in dänemark unterwegs und im märz spielen wir noch in den letzten ecken europas, die wir vorher noch nicht besucht haben. wir hoffen einige songs während dieser zeit schreiben zu können, damit wir uns im spätsommer 2007 wieder an ein neues album setzen können. laurits hat noch eine andere band namens when midnight kills. sie werden nächste woche eine promo aufnehmen. wenn ihr mal was hören wollt, dann geht hier hin: www.myspace.com/whenmidnightkills. jason, gun und nc haben eine band - gabriel is bleeding - eine erste demo ist in arbeit und ihre erste show steht vor der tür. laurits und ich sind gerade bei einer band eingestiegen, die straight hardcore spielt. ihr werdet bald von uns hören!
dosenmusik: ok, zu guter letzt, deine letzten worte!
soren: vielen, vielen dank für das interesse an diesem interview! wir hoffe euch alle auf tour zu sehen. kommt auf jeden fall vorbei und sagt hallo!
dosenmusik: das werden wir machen!


Niller - Drums
Jason Campell - Vocals
Laurits Medom - Vocals
Martin Olsen - Guitar
Martin Goltermann - Guitar
Soren Hvidt - Bass

www.aswefight.com

autor: Coney | 01.11.2006
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!