cd-reviews
Interpret: 13th Draft
Titel: Where Do We Go From Here...?
Label: Lifeline Records
Erschienen: 01.03.2006

Bewertung:
Autor: 10 von 15 (dose)
Leser: noch keine Wertung



» offizielle Website
  Cover

Musik, die man nicht erwartet hätte
Tracklist: 01. Fallout
02. Dead Or Live
03. The Unnamed Melody Of My Heart
04. Evening Star
05. Let Every Bird Sing Its Own Song
06. Bottled Up Grievance
07. Outro
Die Musiker von 13th Draft kommen aus Polen und legen jetzt mit "Where Do You Go From Here...?" ihre Debüt-EP vor. Erschienen bei dem kleinen Indie-Label Lifeline Records reiht sich der Release in die anderen Veröffentlichungen des Labels ein: Sieben gut produzierte Songs in einem schicken Digi-Pack. Musikalisch beweist das Label hier erneut Gespür für eine gute Band und beweist, dass sie sich nicht auf den zur Zeit so angesagten Metal- oder Deathcore beschränkt.

Auch die 13th Draft setzen auf Hardcore, orientieren sich dabei aber eher an der Musik der frühen Neunziger und haben nichts mit dem momentanen Metalcore-Boom zu tun. Melodie bringt die Gitarre, Wut kommt durch das Geschrei, druckvoll unterstützt durch eine treibende Rhythmusfraktion. Gerade dem Sänger gelingt es, trotz Geschrei unterschiedliche Emotionen zwischen Verzweiflung und Wut rüberzubringen und der nötige Drive kommt eben weniger durch die Gitarren, als durch das treibende Schlagzeug unterstützt vom Bass. Das Ergebnis ist eine Screamo-EP, die sich druchaus hören lassen kann, vor allem weil man solche Musik in den heutigen Tagen nicht erwarten würde. Wenn man sich der Band widmet, dann fühlt man sich ein paar Jahre zurückversetzt und erinnert sich an die großen Bands und deren Alben von "damals" wie zum Beispiel Helden des Post-Hardcores Hopesfall, die auch mit ruhigen Momenten zwischen wüstem Geschrei gearbeitet haben. Musikalisch kann die Band also überzeugen, an den Texten muss allerdings noch etwas gearbeitet werden. Klar, Englisch ist nicht die Muttersprache, aber wenn man in dieser Sprache singt, dann sollte man sie doch etwas besser beherrschen. Deswegen ein paar Abzüge in der ansonsten guten Bewertung.
Ähnliche Band: Hopesfall
Weitere vergleichbare Bands: Idea Of Beauty, Yage, Life In Your Way
 
meinungen zu der veröffentlichung
Es wurden noch keine Meinungen zu diesem CD-Review veröffentlicht.
meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!