cd-reviews (empfehlung)
Interpret: Le Fly
Titel: Grüß Dich Doch Erstmal!
Label: St. Pauli Tanzmusik
Erschienen: 12.04.2013

Bewertung:
Autor: 14 von 15 (dose)
Leser: noch keine Wertung


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Gute Laune über Genres hinweg...
Tracklist: 01. db
02. Affenmann
03. Wir wollen nach Rio
04. Brötchen voll mit Flysch
05. Klassenfahrt
06. Burnout
07. Eckis aus'm Schacht
08. Freitag Abend
09. Killer
10. Shootback
11. Der Typ von der Couch
12. Endorsement
13. Was ist mit den Leuten los
14. Jakob brudi
15. Aaahhh
16. Es geht nicht ohne (feat. Panteon Rococo)
Dass man Reggae und Ska mit HipHop, Rock, Metal und Punk mischen kann, das haben schon zahlreiche Bands bewiesen. Die Musiker von Le Fly machen da keine Ausnahme und präsentieren mit „Grüß Dich Doch Erstmal!“ das richtige Sommer-Album für den gut gelaunten Rocker.

Grundsätzlich gehen Le Fly einen ähnlichen Weg wie Seeed oder Culcha Candela, sind dabei aber ganz anders, weil die Grundlage funkiger Rock und nicht funkiger Pop ist. Das grooved von der ersten bis zur letzten Minute und macht großen Spaß, egal ob mal etwas heftigere Riffs ausgepackt werden, oder ob die Sonnenschein-Gutelaune im Vordergrund steht. Die erste Single „Wir wollen nach Rio“ gibt einen guten Einblick, deckt aber nicht ansatzweise das Klangspektrum von Le Flys „Grüß Dich doch Erstmal!“ ab.

Le Fly aus Hamburg wissen, wie man Reggae, Klezmer, Ska, Funk, HipHop, Scratch, Punk, Rock und viel gute Laune zusammen mit deutschen Texten und Energie im Blut auf die Straße bringen und sind dabei noch unterhaltsamer als beispielsweise Rotfront. Vergleichen lässt sich die Band vielleicht mit den Franzosen von Babylon Circus – nur mit deutschen Texten. Das Schöne ist: man fühlt sich in den Sounds – egal wie sie gerade ausgeprägt sind – gleich zu Hause, heimisch, und doch ist das Gehörte irgendwie anders. Le Fly sind vielleicht der unterhaltsamste Export, den Hamburg nach Fettes Brot zu bieten hat.
Ähnliche Band: Rotfront
Weitere vergleichbare Bands: Babylon Circus, Der Bassist Ist Ein Arschloch
 
meinungen zu der veröffentlichung
Es wurden noch keine Meinungen zu diesem CD-Review veröffentlicht.
meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!