cd-reviews
Interpret: Skeleton Key
Titel: Gravity Is the Enemy
Label: Arctic Rodeo Recordings
Erschienen: 23.03.2012

Bewertung:
Autor: 11 von 15 (dose)
Leser: 12 Punkte (Durchschnitt)


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

90s Frickelcrossover
Tracklist: 01. Gravity Is The Enemy
02. Museum Glass
03. Human Pin Cushion
04. Little Monster
05. Iron Fist Alchemy
06. I'll Walk To The Door
07. The Mowing Devil
08. Everybody's Crutch
09. Fear Of Stalling
10. The Denialist
11. Machine Screw
12. Every Hero
13. Spineless
14. Roses
Das ist eine Überraschung: Skeleton Key veröffentlichen ihr neues Album bei Arctic Rodeo Records. Das Label, das durchaus einige wirklich gute Alben vorzuweisen hat, die sich aber meistens eher durch eine Hommage an den Postrock oder Indiehardcore der 90er auszeichnet, wagt sich auf neues Terrain. Skeleton Key lassen sich weit weniger leicht kategorisieren.

Wenn man unbedingt will, dann kann man vielleicht noch sagen, dass Skeleton Key irgendwie Crossover machen und auch Crossover stand in den 90ern hoch im Kurs. Irgendwo zwischen den Red Hot Chili Peppers und frickeligen Primus kann man Skeleton Key einordnen, die bereits seit 1996 aktiv sind. „Gravity Is The Enemy" heißt das neue Album der Musiker und der Name ist Programm. Mal etwas Krach, dann etwas Funk, dann etwas Rock – hier heavy da weniger – gradlinig ist das Album nicht und es gibt viel zu entdecken zwischen all den Facetten, die hier aufgetischt werden. Manchmal wirr, dann einfach drückend, dann einfach nur krachig – auch rund ist kein Begriff, der hier unbedingt passt.

Skeleton Key machen es ihren Hörern nicht leicht und ja, das eine oder andere Mal hat die Musik ein hohes Nerv-Potential. Es gelingt der Band aber, durch die Bank Melodien durch die Songs zu führen und wer es durchgeknallt wie Primus mag, der wird hier seinen Gefallen finden. Skeleton Key machen definitiv auch 2012 noch ungewöhnliche Musik und auch das hat einen hohen Unterhaltungswert, auch wenn es nicht ganz einfach ist.
Ähnliche Band: Red Hot Chili Peppers
Weitere vergleichbare Bands: Primus, Melvins
 
meinungen zu der veröffentlichung
07.09.2012 | 20:11 Uhr | Kirsten: 12 Punkte endlich mal wieder was, das durch den nervfaktor weniger nervt als die viele glatte musik der letzten zeit.

meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!