cd-reviews
Interpret: Xavier Naidoo
Titel: Danke fürs Zuhören - Best Of
Label: Naidoo Records
Erschienen: 03.02.2012

Bewertung:
Autor: 11 von 15 (dose)
Leser: noch keine Wertung


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Gut, ohne wirkliche Anreize...
Tracklist: 01. 20.000 Meilen
02. Nicht von dieser Welt
03. Führ mich ans Licht
04. Sie sieht mich nicht
05. Seine Straßen
06. Wo willst du hin?
07. Bevor du gehst
08. Abschied nehmen
09. Ich kenne nichts (das so schön ist wie du)
10. Dieser Weg
11. Zeilen aus Gold
12. Was wir alleine nicht schaffen
13. Alles kann besser werden
14. Bitte hör nicht auf zu träumen
15. Ich brauche dich
16. Ich kenne nichts (das so schön ist wie du) Banks & Rawdriguez Remix
17. Deutschland ist noch nicht verloren
Entdeckt wurde er als Background-Sänger in einem Song der damals weit erfolgreicheren Schwester S, aber es dauerte nicht lange, da hatte der Mannheimer Xavier Naidoo die böse Schwester aus Frankfurt in Sachen Erfolg weit überholt. Seit 14 Jahren macht der Musiker erfolgreich Musik und da versteht es sich von selbst, dass eine Sammlung seiner Hits längst überfällig war.

Der moderne Herbert Grönemeyer gehört sicher nicht zu den unumstrittensten Musikern – irgendwo zwischen religiöser Missionierung und Soul mit deutschen Texten bewegt er sich gekonnt und beeindruckt seine Fans durch intensive Musik und der Erfolg gibt ihm Recht: Alben und Singles auf Platz 1 und die erfolgreichsten seiner Songs finden sich nun auf „Danke Für’s Zuhören“ und um den Kaufanreiz weiter zu erhöhen, gibt es auch zwei neue Songs auf dem Album. Natürlich finden sich auf dem Album die Hits seiner ersten Tage wie „20.000 Meilen“ oder „Nicht Von Dieser Welt“ aber auch neuere Songs wie der Hit zur Fußball WM 2006 „Dieser Weg“ sind enthalten und so gibt es nichts, was wirklich fehlt. Die Diskussion über den (Mehr)wert von Best Of Zusammenstellungen will ich hier nicht erneut strapazieren – Fans bekommen nur zwei neue Songs, alle anderen bekommen ein gutes Set eines erfolgreichen deutschen Künstlers – nicht mehr aber eben auch nicht weniger. Umgekehrt muss man auch sagen: der eine oder andere Künstler lässt sich im Rahmen einer solchen Veröffentlichung mittlerweile etwas mehr einfallen, als eine Zusammenstellung alter Songs mit lediglich wenig neuen Songs anzureichern.
Ähnliche Band: Söhne Mannheims
Weitere vergleichbare Bands: Laith Al-Deen, Glashaus
 
meinungen zu der veröffentlichung
Es wurden noch keine Meinungen zu diesem CD-Review veröffentlicht.
meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!