cd-reviews
Interpret: Paul McCartney
Titel: McCartney II (2011 Remastered)
Label: Universal Music
Erschienen: 10.06.2011

Bewertung:
Autor: 4 von 15 (dose)
Leser: 10 Punkte (Durchschnitt)


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Dann doch lieber die Erste
Tracklist: CD 1:
01. The Lovely Linda
02. That Would Be Something
03. Valentine Day
04. Every Night
05. Hot As Sun / Glasses
06. Junk
07. Man We Was Lonely
08. Oo You
09. Momma Miss America
10. Teddy Boy
11. Singalong Junk
12. Maybe I’m Amazed
13. Kreen-Akrore

CD 2:
01. Suicide [Out-take]
02. Maybe I’m Amazed [From One Hand Clapping]
03. Every Night [Live At Glasgow, 1979]
04. Hot As Sun [Live At Glasgow, 1979]
05. Maybe I’m Amazed [Live At Glasgow, 1979]
06. Don’t Cry Baby [Out-take]
07. Women Kind (Demo) [Mono]
Paul McCartneys Solo-Alben waren zu Beginn getrieben von den jeweiligen Schlussphasen seiner eigentlichen Bands. Nachdem das erste Solo-Album in den 70ern zum Ende der Beatles entstand, nahm er „McCartney II“ raus, als im Jahr 1980 seine andere Band Wings dem Ende entgegensah. Und während das erste Album noch durch eine gewisse frische und eine Do It Yourself Stimmung zumindest einen gewissen Reiz hat, stellt sich beim zweiten Solo-Album raus, dass Paul McCartney offensichtlich nicht zu den großen Komponisten der Beatles gehörte.

„Paul McCartney II“ hält sich nicht mit ruhigem und unverschnörkeltem Singer/Songwritertum aus, der Sänger geht hier in die vollen, experimentiert und überlagert die eine oder andere gute Idee durch Geplänkel und Effekthascherei. Zu viele Synthies, zu viel Funk und Soul – was einfach beides nicht zu Paul McCartney passt, zu viele nervige Momente, die gute Ansätze im Keim ersticken lassen – es fehlen einfach die schönen Melodien, die einen ergreifen oder mitnehmen und es fehlt am Ende die Seele. Paul McCartney war hier zu wenig er selbst und zu sehr gefangen in seiner Zeit, in der Kraftwerk und Depeche Mode anfingen die Charts zu regieren und Eighties Sound passt nun mal nicht zu jedem, schon gar nicht zu einem Ex-Beatle.

Da auch hier wie bei der neuen remastered Version von „Paul McCartney I“ die Bonus-CD wenig dazu beiträgt, den Reiz des Albums zu erhöhen, ist es auch hier im besten Fall das Digipack, das liebevoll gemacht ist und ein gewisser Sammlertrieb Grund für den Erwerb, und ob das ausreicht, das muss dann doch jeder selbst entscheiden.
Ähnliche Band: Paul Simon
Weitere vergleichbare Bands: Billy Joel
 
meinungen zu der veröffentlichung
01.08.2011 | 15:51 Uhr | STE: 10 Punkte die abgebildete tracklist ist aber von der mccartney I.
vielleicht hattest du die bewertet? rechtfertigt aber nicht 4 punkte ;)

meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!