cd-reviews (empfehlung)
Interpret: August Burns Red
Titel: Leveler
Label: Hassle Records
Erschienen: 24.06.2011

Bewertung:
Autor: 15 von 15 (coney)
Leser: 14 Punkte (Durchschnitt)


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Neue Horizonte
Tracklist: 01. Empire
02. Internal Cannon
03. Divisions
04. Cutting The Ties
05. Pangaea
06. Carpe Diem
07. 40 Nights
08. Salt & Light
09. Poor Millionaire
10. 1/16/2011
11. Boys Of Fall
12. Leveler

Deluxe Edition:

13. Internal Cannon (Acoustic)
14. Pangaea (Performed By Bells)
15. Boys Of Fall (Performed By Zachary Veilleux)
16. Empire (Midi)
Für alle, die glauben, dass es eigentlich October Burns Red heißen sollte, weil das Laub an den Bäumen nicht im August so rot leuchtet, die kennen vielleicht auch nicht die Anekdote, wie die Band zu ihrem Namen kam:

Der erste Frontmann des Quintetts, Jon Hershey, hatte eine feste Freundin namens August und einen Hund namens Redd, einen Irish Red Setter mit rotem Fell. Die Beziehung zu August hatte ihre beste Zeit hinter sich und Jon machte Schluss. Manchmal ist es in diesen Situationen wohl besser, wütend zu sein anstatt traurig oder depressiv. Denn mit Wut kann man schneller über eine Enttäuschung hinweg kommen. August hätte lieber ein paar Taschentücher vollgeweint, als ihren Ärger an Jons Hund auszulassen. Sie war so wütend - wutentbrannt sozusagen - dass sie Redds Hundehütte anzündete. Der Hund verbrannte bei lebendigem Leib. Am nächsten Tag druckte die Zeitung im Lokalteil die Schlagzeile: „August Burns Red“ - und die fünf Jungs hatten ihren Namen.

Und Gott, ist die Band weit gekommen. Schon immer allen anderen Metalcore Combos meilenweit voraus, setzt „Leveler“ neue Maßstäbe. Hier schafft es eine Band, ihr Genre zu definieren, gleichzeitig dessen Ketten zu sprengen und dabei auch noch alle Mitbewerber wie dumme Schuljungen aussehen zu lassen. Fans aller vorheriger Platten finden auf Album No. 4 neue Lieblingslieder. In ausgewogener Balance wetteifern Breakdowns und Moshparts mit Melodien, Speedriffs mit Downbeat, Screams und Growls mit Spoken Words und Gang Shouts sowie technische Finesse an allen Fronten mit neu entdeckter Atmosphäre. Wenn das Album dann plötzlich mit einer Mariachi-Melodie überrascht, eine Slide-Guitar erklingt und sich Post-Rock Geistesblitze perfekt in diese wahnsinnige Herz-Rhythmus-Störung einfügen, bleibt nur eine Schlussfolgerung: „Leveler“ ist das beste Album der besten Band dieses Genres!
Ähnliche Band: This Or The Apocalypse
Weitere vergleichbare Bands: Texas In July, Unearth, Between The Buried And Me, Explosions In The Sky
 
meinungen zu der veröffentlichung
25.07.2011 | 21:10 Uhr | coney: 15 Punkte geb dir recht mit fan boy. bin ja nicht umsonst ein fan geworden. ;) und auch mit animals as leaders. obwohl ich in meinem review seinerzeit "nur" 12 punkte gegeben hab, heut wären es 14. :)

25.07.2011 | 17:39 Uhr | Worscht: 13 Punkte ziemliches fan boy review geworden ;)

nach meinem eindruck ist der platte deutlich anzumerken, mit welcher mühe august burns red versuchen, die balance zwischen trademark-sound und neuen einflüssen und ideen zu finden - und allein dieser wille ist schon eine sehr hohe qualität des albums.

der nachteil ist das vieles sehr bemüht wirkt, und das album dadurch zu oft an fahrt verliert und die kompositionen oft an rhythmus und überzeugender struktur verlieren.

august burns red, das heißt, ähnlich wie bei veil of maya, jammern auf extrem hohem niveau. aber wenn ein metal-album der letzten 3 oder 4 jahre 15 punkte verdient, dann ist es meiner meinung nach die debut-platte von animals as leaders.

04.07.2011 | 18:47 Uhr | slugs: 14 Punkte kann nur zustimmen...

meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!