cd-reviews
Interpret: Glasvegas
Titel: Euphoric///Heartbreak
Label: Sony Music
Erschienen: 01.04.2011

Bewertung:
Autor: 8 von 15 (Pinkpanterchen)
Leser: noch keine Wertung


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Gar nicht so übel, wäre da nicht...
Tracklist: 01. Pain Pain Never Again
02. The World Is Yours
03. You
04. Shine Like Stars
05. Whatever Hurts You Through The Night
06. Stronger Than Dirt
07. Dream Dream Dreaming
08. I Feel Wrong
09. Euphoria, Take My Hand
10. Lots Sometimes
11. Change
...der weinerliche Gesang des Frontmanns James Allan, der über die gesamte Albumlänge stark am Nervenkostüm des Hörers nagt und so gar nicht dezent auf den Kranz geht. Da wollen auch einfach keine richtigen Emotionen aufkommen.

Pluspunkte sammeln die schottischen Alternativ-Rocker für ihre Balladen, welche die Melancholie der Band gut einfangen, weniger konstruiert wirken und in ihrer Einfachheit und des weniger überanstrengten Jaulgesanges für die Lichtblicke auch „Euphoric///Heartbreak“ sorgen. Ganz schlimm und eigentlich akustisch unerträglich gestaltet sich „Euphoria, take my hand“. Hochstimmung kommt da nicht gerade auf, eher die unfreiwillige Komik eines jammernden Barden. Arrangementtechnisch bewegen sich die Jungs auf einem ordentlichen Niveau und versprechen melodiösen Rocksound, aber immer wieder ertönt die nervige Stimme des Sängers, ach könnte man diese doch so manches Mal einfach abstellen, dieses Album wäre mir um einiges sympathischer...

Den anfänglichen Hype um die Band, der ihnen deren Debütalbum bescherte, kann ich mit "Euphoric///Heartbreak" so gar nicht nachvollziehen. Wer auf Jammergesang und eingängige, theatralische Kompositionen steht, wird sicherlich auch Gefallen an Glasvegas finden.

Anspieltipps: „You“, „I feel wrong“, „Lots sometimes“
Ähnliche Band: The Vaccines
Weitere vergleichbare Bands: Me And My Army, Chapel Club, White Lies
 
meinungen zu der veröffentlichung
Es wurden noch keine Meinungen zu diesem CD-Review veröffentlicht.
meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!