cd-reviews
Interpret: Caliban
Titel: Coverfield
Label: Century Media
Erschienen: 06.05.2011

Bewertung:
Autor: 4 von 15 (coney)
Leser: 3 Punkte (Durchschnitt)


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Eine Cover-EP von einer Plagiats-Band
Tracklist: 01. My Girlfriend's Girlfriend (Type O Negative)
02. Sonne (Rammstein)
03. Blinded By Fear (At The Gates)
04. Helter Skelter (The Beatles)
Dank der vier vorliegenden Coversongs zeigt sich die deutsche Metalcore-Kapelle wenigstens stilistisch von einer anderen Seite als sonst. Zugegeben, ich hab die letzten Alben nicht mehr wirklich mitgekriegt, denn abgesehen von ein paar schicken Moshbrettern klang alles kolossal generisch und einfallslos. Und so kommt die Veränderung im Sound auch nur durch die Herkunft der Originale zustande.

Die Ursprungsversionen von Type O Negative, Rammstein, At The Gates und den Beatles (!) sind allesamt besser als die Interpretationen von Caliban. „My Girlfriend's Girlfriend“ hat lediglich einen Metalcore-Anstrich erhalten, da wird deutlich, dass der Gesang von Peter Steele (rip) einfach grandios war und das Gekreische von Andi Dörner da nix zu suchen hat. „Sonne“ war live eine spaßige Nummer, aber aus der Dose verliert es seinen Charme. „Blinded By Fear“ ist kaum verändert worden, ehrlich gesagt ist das auch gut so. Und zuletzt blitzt aus „Helter Skelter“ weniger das Beatles-Original denn der typische Mötley Crüe Pop-Groove hervor, den Caliban jedoch ansprechend mit ihren Breakdowns verwursten, live sicher ein paar Lacher und Schwinger wert.

Alles in Allem braucht die Welt dieses Coveralbum... nicht! Die Band geht auf Tour und da hat man halt gern ein neues Release im Gepäck. Obs das wert ist, wird man vielleicht im weiteren Verlauf dieses Jahres erfahren, wenn LP Nr. Acht erscheint.
Ähnliche Band: Machinemade God
Weitere vergleichbare Bands: Bleeding Through, Emmure
 
meinungen zu der veröffentlichung
08.05.2011 | 23:57 Uhr | Worscht: keine Wertung wenn ich nur daran denke, jemals dieses at the gates cover hören zu müssen..büüüüäääärghs. schande obendrein ;)

05.05.2011 | 09:49 Uhr | dose: 3 Punkte dann habe ich es nun mal korrigiert...

05.05.2011 | 09:23 Uhr | coney: 4 Punkte haha :D hatte mich verklickt.. sollten 4 punkte sein - 1 pro song! hab aus versehen 6 gewählt und mir fällts erst jetzt auf.

05.05.2011 | 00:25 Uhr | dose: 3 Punkte Ich fand - bis auf die Beatles - die Auswahl der Originale schon gähnend langweilig für eine Metalcore-Band. Und ich stimme dir zu: die Originale sind allesamt deutlich besser, die neue Note, die teils stärker und teils weniger hinzugefügt wird, wirkt eher störend als unterhaltsam...

meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!