cd-reviews
Interpret: Kaizers Orchestra
Titel: Violeta Violeta Vol.1
Label: Petroleum Records
Erschienen: 28.01.2011

Bewertung:
Autor: 12 von 15 (panic-at-my-disco)
Leser: noch keine Wertung


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Norwegisch für Anfänger
Tracklist: 01. Philemon Arthur & The Dung
02. Diamant Til Kull
03. Femtakt Filosofi
04. Din Kjole Lukter Bensin, Mor
05. En For Orgelet, En For Meg
06. Tumor I Ditt Hjerte
07. Hjerteknuser
08. Psycho Under Min Hatt
09. Svarte Katter & Flosshatter
10. Sju Botter Tarer Er Nok, Beatrice
Ich muss gestehen, den Namen dieser Band schon oft gehört zu haben, ihn aber, vielleicht augrund der namentlichen Ähnlichkeit zu einer in Leeds ansässigen Indie-Rock-Band, sofort in Verbindung zu Franz Ferdinand und Konsorten gebracht zu haben und nachdem der Hype um diese Art Musik mittlerweile weitgehend abgeklungen ist, unbeachtet gelassen zu haben.

Umso mehr erstaunte mich das aktuelle Album dieser vermeintlichen Britpop-er, die nämlich in Wirklichkeit aus Norwegen stammen und mit der eingängs erwähnten Art Musik so kaum etwas zu tun haben. Stattdessen machen Kaizers Orchestra verfrickelten, verspielten, experimentellen und mit verschiedensten Instrumenten und Klängen angereicherten Alternative-Rock, der sich in jedem Song neu erfindet und nach keinem festzumachenden Strickmuster richtet. Beiweilen klingt das sogar (gewollt? ungewollt?) durcheinander.

Nachdem ich mich von dieser Überraschung erholt und ebenso überprüft habe, dass das Album nicht vielleicht versehentlich rückwärts abgespielt wurde, stellte ich dann ebenso überrascht fest, dass diese Band auf Norwegisch singt. Wie kann eine Band, deren Namen in aller Munde ist, in einer anderen Sprache als Englisch singen? Werden sich die Musiker auf diesem Album ihrer norwegischen Wurzeln bewusst und singen darum zur Abwechslung in ihrer Muttersprache? Doch schon wieder trat ich ins musikalische Fettnäpfchen, denn Norwegisch singen Kaizers Orchestra schon immer, und das verleiht ihrer musikalischen Besonderheit wohl noch die zusätzlich besondere Note.

Schande über mein Haupt, dass ich diese Band bisher so kläglich ignoriert habe! Das wird in Zukunft nicht mehr vorkommen. Dafür sorgen die starken, abwechslungsreichen und durchaus heiteren Stücke auf dieser Veröffentlichung.
Ähnliche Band: The National
Weitere vergleichbare Bands: Radiohead, Nick Cave & The Back Seed, Tom Waits
 
meinungen zu der veröffentlichung
Es wurden noch keine Meinungen zu diesem CD-Review veröffentlicht.
meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!