cd-reviews
Interpret: Queen
Titel: Deep Cuts 1973-1976
Label: Island Records
Erschienen: 18.03.2011

Bewertung:
Autor: 8 von 15 (dose)
Leser: noch keine Wertung


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Alles nochmal, Queen mal anders?
Tracklist: 01. Ogre Battle
02. Stone Cold Crazy
03. My Fairy King
04. I'm in Love with my Car
05. Keep Yourself Alive
06. Long Away
07. The Millionaire Waltz
08. `39
09. Tenement Funster
10. Flick of the Wrist
11. Lily of the Valley
12. Good Company
13. The March of the Black Queen
14. In the Lap of the Gods...Revisited
Queen wollten mehr sein als eine Radio-Band – Queen waren mehr als das. Queen feiern nun 40jähriges Jubiläum und was eignet sich besser als so ein Ereignis, um aus alten Kamellen neues Geld zu machen und so werden die ersten fünf Alben als Deluxe-Version mit modernisierter Klangqualität wiederveröffentlicht. Spannend? Nun, das muss jeder für sich entscheiden, als zusätzliches „Schmankerl“ gibt es für all die, die Queen eben nur als „Radio Ga Ga“ Band kennen, einen tieferen Einblick in das, was die Band eigentlich sein wollte und war.

„Deep Cuts 1973-1976“ ist eine Zusammenstellung mit Songs der fünf ersten Alben der Band, ausgesucht von der Band selbst. Über die Sinnhaftigkeit lässt sich wie immer bei so etwas streiten – um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen wird der Grund für diese Veröffentlichung gleich im Booklet mitgegeben. Man soll auf der Zusammenstellung hören, wie Queen wirklich sind – eben nicht die seichten Queen aus dem Radio, sondern die andere Hälft, in der es deutlich härter wird und so ist es nach diesen Worten auch nicht wirklich überraschend, dass es metallischer zugeht. Für alle, die Queen nicht aus ihrer Anfangszeit kennen gibt es hier etwas vergleichsweise auf die Mütze. Insofern ist „Deep Cuts 1973-1976“ eine gute Gelegenheit reinzuhören, ob einem die ersten fünf Alben liegen, um dann – so sicherlich der Wunsch der Plattenfirma – gleich die fünf nun veröffentlichten Deluxe Remastered Alben komplett zu kaufen. Vielleicht hätte man die „Deep Cuts“ lieber kostenlos einer Musikzeitschrift beilegen sollen, nicht ganz so dick aufgemacht und dafür als Werbung für die eigentlichen Alben, um die es geht.
Ähnliche Band: Electric Light Orchestra
Weitere vergleichbare Bands: Cheap Trick
 
meinungen zu der veröffentlichung
Es wurden noch keine Meinungen zu diesem CD-Review veröffentlicht.
meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!