cd-reviews
Interpret: A Bullet For Pretty Boy
Titel: Revision:Revise
Label: Razor & Tie
Erschienen: 09.11.2010

Bewertung:
Autor: 7 von 15 (der mann aus wü)
Leser: noch keine Wertung


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Die Kugel, bitte
Tracklist: 01. The Deceiver
02. Revision:Revise
03. Decisions
04. Patterns
05. Only Time Will Tell
06. Voices And Vessels
07. Tides
08. Windows
09. Vita Nova
10. I Will Destroy The Wisdom Of The Wise
Man könnte vieles schreiben zu diesem Debüt. Muss man aber nicht. Denn: Man würde lediglich Standards aufzählen, schon tausendfach gezogene Vergleiche wiederholen, eine sinnbefreite Plattitüden-Parade sondersgleichen.

Die Band mit dem klischeebeladenen Namen (wer sucht sich heutzutage noch einen solchen Titel aus?) positioniert sich mit "Revision:Revise" wie so viele andere auch irgendwo zwischen Metalcore, Post-Core und dem, was man heute unter dem Label Screamo laufen lässt. Ich lasse in dem Zusammenhang mit A Bullet For Pretty Boy auch mal das Mode-Gaga-Wörtchen Crabcore fallen.

Hartes Shouting und Growling, Double-Bass-Geballer, Breakdowns, süßliche Klargesänge mit Emo-Schlagseite, austauschbarer und häufig vorhersehbarer Songaufbau, dazu gesellen sich gelegentlich Keyboardparts und flirrende Samples, die eher wie Fremdkörper wirken. Wenn letzteres der Versuch sein sollte, soundtechnisch aus der Masse herauszustechen, so ist dieser Versuch definitiv gescheitert. Alles in allem kommen die Songs wenig abwechslungsreich daher, die Priorität bei der Produktion lautete offensichtlich Perfektion bis zur klinischen Reinheit, der kommerzielle Aspekt scheint nicht unwichtig gewesen zu sein.

Vor zehn Jahren hätten A Bullet For Pretty Boy sicherlich noch genügend Aufmerksamkeit generiert, so kurz vor 2011 ist das für mich aber einfach nur noch überflüssig. In Anlehnung an den Albumtitel "Revision:Revise" hätten die Jungs einfach nochmal über das, was sie hier verzapfen nachdenken und entsprechend reagieren sollen.

Anspieltipps für Genre-Liebhaber: The Deceiver, Patterns
Ähnliche Band: The Devil Wears Prada
Weitere vergleichbare Bands: Saosin, Asking Alexandria, Hell Is For Heroes, Still Remains, Atreyu
 
meinungen zu der veröffentlichung
Es wurden noch keine Meinungen zu diesem CD-Review veröffentlicht.
meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!