cd-reviews (empfehlung)
Interpret: A Perfect Circle
Titel: Thirteenth Step
Label: Virgin Records
Erschienen: 15.09.2003

Bewertung:
Autor: 15 von 15 (dose)
Leser: 14 Punkte (Durchschnitt)


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Von Maden und Würmer aus dem Innern
Tracklist: 01. the package
02. weak and powerless
03. the noose
04. blue
05. vanashing
06. a stranger
07. the outsider
08. crimes
09. the nurse who loved me
10. pet
11. lullaby
12. gravity
kaum ein album wurde spannender erwartet als das zweitwerk von a perfect circle. ganze drei jahre mussten fans wie kritiker darauf warten neuen hörstoff aus der kreativwerkstatt um mastermind maynard james keenan zu ohr zu bekommen und was soll man sagen... es ist das passiert, was (fast) alle erwartet und sich erhofft haben: ein gleichermaßen kunstvolles wie tiefgründiges album liegt bereit entdeckt und geliebt zu werden. die nuancen stecken mal wieder im detail, der schmerz und die großen emotionen aber in maynards stimme.

dort wo a perfect circle schon auf "mer de noms" in den dunklen abgründen des selbst gebohrt haben, beginnt diesmal erst die reise von "thirteenth step", schleicht sich noch tiefer, vor allem aber wesentlich sanfter und einlullender in den hörer. und wo es schon zuvor gebrummt und gewummert hat, dort brechen die düsteren gewittergitarren diesmal noch brachialer herein - der musikalische kontrast zwischen den ruhigen, spährischen parts und den rauhen noisewänden hat sich vergrößert. irgendwie wirkt alles ein wenig dichter und runder, aber auch kantig zugleich, wenn das alles nicht so paradox klingen würde.

"thirteenth step" beginnt mit dem episch-grandiosen "the package", windet sich schneckenhaft über die den wohl straightesten und zugleich eingängigsten song des albums, der ersten singleauskoppelung "weak and powerless" über das voller unruhiger spannung gehaltene "blue" über ein psychedelisches "vanashing", welches in manchen momenten gar ein wenig an pink floyd erinnern mag, hin zu der mit streichern geschmückten akkustikbalade "a stranger". stiller schmerz und achtsam versteckte wut bleiben zentrale themen (the outsider) und finden in dem voller gewaltiger, mitreißender gitarren gespickten "pet" einen vorläufigen höhepunkt. "i choose to live": doch das versöhnliche "gravity" bringt einen magnetengleich zurück auf den erdboden von einer reise durch den dickicht aus den seltsamen insekten und würmern aus dem innern. die gleichnisse sind wohl gewählt, die seele bleibt wund und zeigt sich von seiner fragilsten seite. mit "thirteenth steep" hat es maynard mitsamt seinen prominenten mitstreitern jordie white (ex-marilyn manson) und james iha (ex-smashing pumpkins) endgültig geschafft seine zweite band neben tool zu wahrer größe zu verhelfen, ohne sie zu einem bloßen abziehbild letzterer werden zu lassen. eine wahrhaft meisterliche leistung!
Ähnliche Band: Dredg
Weitere vergleichbare Bands: Tool, Onesidezero
 
meinungen zu der veröffentlichung
19.03.2006 | 19:14 Uhr | Sid: 15 Punkte ein perfektes album für mich. es gibt kein zweites album, das mich so bewegt hat und ich denke, es hat ein stück weit mein leben verändert und mir dinge offenbart, die ich vorher nicht von mir kannte.
thirteenth step lädt ein auf eine reise an einen anderen ort, an dem zeit keine rolle spielt. eine düstere, rationale bestandsaufnahme. vieles verliert an bedeutung und wirkt in einem so großen kontext lächerlich klein. gravity setzt den hörer zurück ins leben als sagte keenan selbst "und nun besinne dich auf das wirklich wichtige und lebe..!"
musik als therapie.
sehr subjektiv natürlich ;-)

übrigens großartiges review, dose.

meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!