cd-reviews
Interpret: N.E.R.D
Titel: Nothing
Label: Universal Music
Erschienen: 29.10.2010

Bewertung:
Autor: 12 von 15 (dose)
Leser: noch keine Wertung


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Ruhiger eine Nase voraus
Tracklist: 01. Party People
02. Hypnotize U
03. Help Me
04. Victory
05. Perfect Defect
06. I've Seen The Light / Inside of Clouds
07. God Bless Us All
08. Life As A Fish
09. Nothing On You
10. Hot-n-Fun
Das Trio N.E.R.D. aus den USA veröffentlich zwei Jahre nach „Seeing Sounds“ das heiß erwartete neue Album „Nothing“. Schon die Single-Auskopplung vorab und einige Live-Videos haben die Vorfreude geschürt und es war und ist zu erwarten, dass das kreative Trio um Pharell erneut vielseitig zu Werke gehen wird.

Schnell stellt man fest, dass „Nothing“ ein ganzes Maß runder daher kommt – etwas weniger holperig aber auch ein bisschen ruhiger klingt das Album, auf dem natürlich weiterhin ruhige Momente mit tanzbaren Rhythmen verknüpft werden. 50 Minuten lang ist das Album, das direkt mit dem ersten Song zum Kopfnicken einlädt, aber eben auch ruhigere Töne anschlägt, die durch und durch hörbar sind. Mal stärker auf Gesangsparts setzend, mal etwas mehr in der alten HipHop Schule verwurzelt wird beim Hören deutlich, was man schlecht in genauere Worte packen kann: Pharell und seine Mitstreiter haben auch hier die Nase vorne und „Nothing“ hört sich so an, als wüsste das Trio jetzt, wo die musikalische Reise in wenigen Monaten hingeht.

Wenn man auf Teufel komm raus etwas zu meckern sucht, dann kann man vielleicht sagen, dass die Anzahl der echten Hits etwas geringer ist und dass die etwas ruhigeren Töne hier und da dem Album etwas das Tempo und die Dynamik nimmt und auch die elektronischeren Momente sind etwas weniger dominant. „Nothing“ bleibt dennoch ein vorauseilendes Album, das durch und durch Spaß macht.
Ähnliche Band: Kenna
Weitere vergleichbare Bands: Outkast, The Roots, Gnarls Barkley, Beck
 
meinungen zu der veröffentlichung
Es wurden noch keine Meinungen zu diesem CD-Review veröffentlicht.
meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!