cd-reviews
Interpret: xLooking Forwardx
Titel: The Path We Tread
Label: Facedown Records
Erschienen: 02.12.2005

Bewertung:
Autor: 13 von 15 (dose)
Leser: noch keine Wertung


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Eine volle Ladung Optimismus und Lebensfreude
Tracklist: 01. Disappearing Act
02. You're Worth It
03. Path We Tread
04. Not for Sale
05. Sidelines
06. Agree to Disagree
07. All Aces
08. Heroes of Your Revolution
09. Year from Now
10. Displacement Theory
11. For Those Who Believe
12. Take Care
13. Over and Over
14. Each Step
15. Waste of Time
16. Good Intentions
17. I Ain't Mad at Cha
18. Gimme Two Steps
19. War Tells All
xLooking Forwardx sind eine Band, die modernen Hardcore Punk macht mit starken Old School Einflüssen, einem kleinen Metal-Einschlag und vor allem viel Punk verbinden. Dabei macht die Band kein Geheimnis aus drei Dingen: Klar, sie sind Straight Edge, es sind Christen und als solche sehr optimistisch und sie haben Lust auf UpTempo Hardcore-Punk. Während ihr Hang zum Straight Edge schon alleine durch den Bandnamen deutlich wird, muss man zum Thema Christentum nur in den ein oder anderen Text reinlesen. Und die musikalische Ausrichtung hört man mit den ersten takten und eine knappe halbe Stunde und 19 Songs hindurch.

"The Path We Tread" ist ein Album, das kompromisslos nach vorne brettert wie zu guten alten Stretch Arm Strong Zeiten mit lautem Shouting, klassischen Breakdowns und unheimlich viel Punk. xLooking Forwardx lassen keine Zeit zum Verschnaufen, halten sich nicht mit irgendwelchen Samples, Interludes, Intros oder Outros auf. 19 Songs zwischen einer guten halben Minute und knapp zwei einhalb Minuten sprechen eine eindeutige Sprache. Energiereich geht es hier zu Werke, Background-Shooutings fügen sich ein und so fühlt man sich wie auf einem fltten Zug hin zu einem Sonnenaufgang. Inhaltlich nimmt die Band kein Blatt vor den Mund und beschreibt ihren Optimismus mit Verweisen zu Gott (und die Welt). Genau das macht xLooking Forwardx auch musikalisch zu so sympathischen Zeitgenossen: Ohne belanglos zu werden, gibt das Album inhaltlich und musikalisch Hoffnung. Es muss textlich nicht immer um Zerstörung gehen. Es kann auch um einen Blick nach vorne gehen, darum, Mut zu bekommen, um das eigene Leben zu meistern. "The Path We Tread" macht (gute) Laune und sticht alleine dadurch aus der Masse der Schwarzmaler hervor. Am besten lassen wir dazu die Band selbst zu Wort kommen: You're a beautiful creation no matter who you are ... You get a brand new chance with each new day.
Ähnliche Band: Comeback Kid
Weitere vergleichbare Bands: Stretch Arm Strong, Good Clean Fun
 
meinungen zu der veröffentlichung
Es wurden noch keine Meinungen zu diesem CD-Review veröffentlicht.
meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!