cd-reviews (empfehlung)
Interpret: Calico System
Titel: They Live
Label: Eulogy Records
Erschienen: 04.11.2005

Bewertung:
Autor: 14 von 15 (dose)
Leser: 12 Punkte (Durchschnitt)


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Und wie sie leben...
Tracklist: 01. They live
02. Running with scissors
03. Venomous lipstick
04. The ballad of Mr. Gachot
05. The apparition
06. In our way
07. This is goodbye
08. A heap of broken images
09. Eva braun
10. Transforming the amber
Calico System wurden 2001 von ein paar Freunden gegründet, die - wie könnte es anders sein - einfach zusammen Musik machen wollten. Bands dieser Art gibt es viele, manche sind nennenswert und manche nicht. Calico System gehören definitiv zu ersteren, wenn man auf guten NewSchool Hardcore mit leichtem Metal-Einschlag steht. Mit dem Ziel sich keine Grenzen zu setzen schafft es die Band, sehr emotionalen und melodischen Musik auf der einen Seite mit extrem harten Gitarren-Riffs und wütendem Geschrei zusammen zu packen. Das ist nicht neu, niemand hat behauptet, Calico System erfinden das Rad neu. Aber die Band hat ein großartiges Gespür für ein gutes Songwriting, für die perfekte Kombination von extremen.

Der eingeschlagene Weg auf "The Duplicated Memory" wurde weiter ausgebaut und auf "They Live" perfektioniert. Man nehme den melodischen Gesang von Beloved, streckenweise mit dem passenden Hintergrundgeschrei in der Art, wie es Evergreen Terrace häufig machen und setze obendrauf den kratzigen Charme von Remembering Never und die Emotionen von Poison The Well und man weiß in etwa, was man in einer guten halben Stunde und 10 Songs um die Ohren gehauen bekommt. Flotte, schon fust punkige Teile gesellen sich zu ziemlich zerstörerischen Moshparts und alles fügt sich zu einer Einheit zusammen, die wie eine Dampfwalze mit Blumenmuster über dich drüberrollt. Calico System machen nichts Neues, aber sie machen das, was sie machen, in einer Perfektion, die einen förmlich aus dem Sessel bläst. Geradlinig, wütend, einschmeichelnd, zerstörerisch, plattwalzend - all das sind Attribute, die "They Live" passend beschreiben. NewSchool-Metal-Hardcore in der Art von Poison The Well, Rmembering Never oder Evergreen Terrace, aber durchaus mit einer eigenen Note macht "They Live" zu einer ganz großen Veröffentlichung dieses Genres.
Ähnliche Band: Poison The Well
Weitere vergleichbare Bands: Evergreen Terrace, Remembering Never, Beloved
 
meinungen zu der veröffentlichung
11.01.2006 | 20:51 Uhr | D_S: keine Wertung ich sage 12-13 points!

sehr geil!

11.01.2006 | 17:10 Uhr | Trueside_Eric: 9 Punkte okay, wir stimmen ab...wer ist dafür das die alte platte besser war...HAND HOCH!


ich heb die hand^^

11.01.2006 | 13:54 Uhr | P-Man: 13 Punkte Klasse Album.....fühlte mich auch nach mehrmaligem Durchhören immer ansprechend unterhalten! *dauemnhochzeig* 13 Punkte

01.01.2006 | 22:51 Uhr | coney: 10 Punkte ich kanns auch nicht hören....aber wenns nunmal stimmt, kann man es doch auch sagen!?

01.01.2006 | 20:41 Uhr | dose: 14 Punkte früher war alles besser? immer das selbe langweilige lied...

01.01.2006 | 19:39 Uhr | Trueside_Eric: 9 Punkte als nachfolger von duplicated memories definitiv zu schwach!

31.12.2005 | 01:09 Uhr | jetsetradio: 10 Punkte Schöne Platte. Würd als Referenz noch Boysetsfire angeben, da die melodischen Parts ganz stark daran erinnern... einige melodische Gitarrenparts könnten so auch von Shai Hulud sein. Auf jeden Fall is die Platte dank des viel größeren Emo-Anteils aufregender als vieles das in den letzten Jahren so aus diesem Bereich kam. 9 Punkte.

24.11.2005 | 15:59 Uhr | Impulse: 11 Punkte Gebe der Platte 11 von 15 Punkten. Die Klasse ersten Albums wird leider nicht erreicht, dafür gibt es jedoch Stücke die einfach nur sehr gut sind. Der Gesamteindruck der ersten Platte war dagegen runder und ausgeglichener und hielt außerdem die besseren Melodien in der Hand.
Jeder der das Album gut findet, sollte sich auch mal das 1. zur Gemüte führen!

10.11.2005 | 19:46 Uhr | Serpentine: 13 Punkte Ich kenn die alten Sachen kaum, aber das hier ist einfach geil! 13 Punkte würde ich z.Zt. sagen. Hat aber Luft sowohl nach oben als auch nach unten, falls statt der erwarteten Steigerung doch nach einigen Malen hören Ernüchterung eintritt.

10.11.2005 | 16:52 Uhr | coney: 10 Punkte hmm... auch wenn dieser ausdruck ohne ende ausgelutscht ist, passt er hier mal wieder....die alten sachen waren besser! zumindest haben sie mir besser gefallen!

10.11.2005 | 10:34 Uhr | dose: 14 Punkte ich muss sagen, mich hat lange kein album in dieser musikrichtung mehr so begeistern können, die "they live" von calico system

meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!