cd-reviews
Interpret: Danger Radio
Titel: Nothing's Gonna Hold Us Down
Label: Doghouse
Erschienen: 27.07.2010

Bewertung:
Autor: 6 von 15 (Hans Maulwurf)
Leser: noch keine Wertung


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Wenig Danger, viel Radio
Tracklist: 01. Nothing's Gonna Hold Us Down
02. You & Me
03. Memories
04. Build It Up
05. Set You Free
06. Alibis
07. So Shaken Up
Die Frage, wer zuerst da war – das Formatradio oder Bands wie Danger Radio – lässt sich kaum beantworten. Fest steht, dass die Band um Gründungsmitglied Andrew de Torres seit 2003 genau die Niche zwischen Boygroup-Pop und synthieverziertem Mainstreamrock füllen, die ich erst einmal versehentlich in meinen Plattenschrank gelassen habe. Damals, als ich Victory Records noch vertraute und The Reunion Show als Weezer-kompatiblen Alternativrock missverstand. Wenn heute also Danger Radio mit ihren netten Melodien zwischen Maroon 5 und … ähäm … Backstreet Boys daher kommen, ist Vorsicht geboten.

De Torres singt genauso, wie es eine Pop-Band braucht, in eher etwas zu hoher Stimmlage und deutlichem Vibrato. Dazu kommen auf der neuen EP „Nothing’s Gonna Hold Us Down“ zumindest mit „You & Me“ sowie „Set You Free“ zwei Songs, die durchaus einen gewissen Tanzbarkeitsfaktor offenbaren. Das dreiste Timberlake-Rip-Off „So Shaken Up“ ist zwar catchy, aber nun mal ein schlichter Diebstahl. „Built It Up“ ist mit dem Titelsong derjenige, der noch am meisten nach vorne geht und sich echte Gitarren zutraut. Mit „Alibis“ probieren sich Danger Radio noch an der unvermeidlichen Ballade, die höchstens mittleres Popstars-Niveau erreicht. Über das wirklich gruselige "Memories" hülle ich den Mantel des Schweigens.

Aus meiner Sicht ist eine EP auf neuem Label ein Zeichen, durchzustarten oder eben etwas völlig Neues zu machen. Nichts davon bietet Danger Radios Output. Zum einen Teil ist das durchschnittliche Radiomucke, die niemand braucht, zum anderen Teil überflüssige Ausschussware, die niemand brauchen sollte.
Ähnliche Band: Maroon 5
Weitere vergleichbare Bands: The Scene Aethetic, Backstreet Boys, Cobra Starship, The Reunion Show
 
meinungen zu der veröffentlichung
20.07.2010 | 17:30 Uhr | Karibu: keine Wertung schade; das erste album mag ich nach wie vor (hab sie sogar live gesehen :)) - aber das ist schon ziemlich schwach..
hoffe the scene aesthetic legen bald ein ganzes album nach :)

meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!