cd-reviews
Interpret: A Dozen Furies
Titel: A concept from fire
Label: Sanctuary/Divine
Erschienen: 13.09.2005

Bewertung:
Autor: 12 von 15 (P-Man)
Leser: 12 Punkte (Durchschnitt)


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Von Zurückhaltung keine Spur
Tracklist: 1.Gift
2.Awake and Lifeless
3.Everlasting Grudge
4.Push Away
5.Concept from Fire
6.Idea and Some Rope
7.Cycle
8.Into Another Life
9.Lost in a Fantasy
10.Nightmare of a Martyr
11.138
12.Ill Will
Der “Battle for Ozzfest” ist eine Mischung aus Reality TV und Talentwettbewerb für Nachwuchsbands, die im Ausscheideverfahren untereinander ausspielen, wer beim namhaften Festival starten darf und somit die Chance erhält vor großem Publikum zu spielen - praktisch dem möglichen Erfolg eine aussichtsreiche Plattform zu bauen. Über 12 Episoden müssen einzelne Bandmitglieder Aufgaben vom Aushilfsroadie bis zum Gastmusiker erfüllen und erst in der Finalrunde der verbliebenen Drei stoßen die anderen Bandmitglieder hinzu, um dann im Kollektiv ihr Können zum Besten zu geben.

In der diesjährigen Ausgabe konnten hierbei vor allem 2 Bands Aufsehen erregen: Manntis, die mit ihrer mächtigen Hardcorepackung Platz 3 belegten (mittlerweile bei Century Media untergekommen) und eben die Gewinner der Endausscheidung – A Dozen Furies. 2003 gegründet von Marc Serrano, dem ehemaligen Gitarristen von Unloco, und dessen Freunden, wurde Ihnen in diesem Jahr die Ehre zu Teil die Bühne mit Größen wie As I Lay Dying, Rob Zombie, Killswitch Engage und Soilwork zu teilen. Spätestens nach Durchlauf 3 und 4 ihres Albums “A concept from fire“ wird dem Hörer klar: Sie haben es sich verdient. Mit ihrem druckvollen Mix aus Hardcore gepaart mit herrlichen Metaleinflüssen, die sich in melodischen Gitarrensolis ausufern, geht es praktisch und auf einnehmende Weise nach vorn. Tempo wird nur dann herausgenommen, um auszuholen und erneut zuzuschlagen. Dabei jagt eine Double Bass die nächste, ein Gitarrengewitter das folgende und alles unterstützt durch den markanten, fast bösartigen Geräuschauswurf von Shouter Bucky Garrett vorgetragen. Das musikalische Schema erinnert, trotz harmonischer Gesangspassagen in den meisten Refrains, durch sein hohes Tempo und seine druckvolle Gangart eher an As I Lay Dying als Atreyu und so bieten die 5 Texaner aus Dallas all denen etwas, die mal wieder etwas von einem groovenden Moshmonster auf’s Fressbrett bekommen möchten.....GO!
Ähnliche Band: As I Lay Dying
Weitere vergleichbare Bands: The Agony Scene, It Dies Today
 
meinungen zu der veröffentlichung
04.01.2007 | 16:18 Uhr | burni: keine Wertung Kann sie gerne nochmal bewerten, finde sie immernoch genauso schlecht! Und was ich grade sehe, die Vergleichbands sind ja en totaler griff ins klo (wenn irgendwas von denen passt dann vllt. noch aild...)

02.01.2007 | 13:16 Uhr | Trueside_Eric: keine Wertung naja...der singsang geht mir aufm sack sonst ganz okay...10 punkte

29.12.2006 | 09:23 Uhr | sop_yannick: 11 Punkte bewertet die doch mal, leute. find sie eigentlich ganz ordentlich, manchmal etwas zu stereotyp. 11p

29.12.2006 | 03:45 Uhr | c4stor: 12 Punkte per zufall mal wieder ausgekramt......unterbewertet, lässt sich hören.....

03.01.2006 | 16:09 Uhr | P-Man: 12 Punkte .....*grrrr*......The Cycle.....wo war ich nur mit meinen Gedanken!? *grunz*

03.01.2006 | 16:08 Uhr | P-Man: 12 Punkte Bißchen mehr Mühe und Phantasie beim Reinhören investieren und dann wird das schon, burni! ;)

The Circle ist u.a. ein wirklich guter Song! Finde die CD sehr stimmig und rund......da gibt es wesentlich breiigere Produktionen!

03.01.2006 | 13:04 Uhr | burni: keine Wertung hört sich alles gleich an... net so toll...

10.10.2005 | 19:23 Uhr | Worscht: keine Wertung MTV-Metalcore total verweichlicht.

10.10.2005 | 18:14 Uhr | ALF: keine Wertung Entgegen meiner ersten Befürchtungen ist diese Scheibe echt gut! Die Vergleiche hinken zwar wieder, meiner Meinung nach, aber daran sollte man sich nicht aufhalten. Sollte man selbst reinhören!

meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!