cd-reviews
Interpret: Lagwagon
Titel: Live In A Dive
Label: Fat Wreck Chords
Erschienen: 07.02.2005

Bewertung:
Autor: 10 von 15 (dose)
Leser: 12 Punkte (Durchschnitt)


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

100% Lagwagon, nicht mehr, aber auch nicht weniger
Tracklist: 01. Alien 8
02. Violins
03. Messengers
04. Never Stops
05. Sick
06. Island Of Shame
07. Give It Back
08. Making Friends
09. After You My Friend
10. Razor Burn
11. Falling Apart
12. Sleep
13. Mister Bap
14. Beer Goggles
15. The Chemist
16. Coconut
17. May 16th
18. Bombs Away
19. Back One Out
20. Burn
21. Coffee And Cigarettes
22. Stokin' The Neighbors
Live-Alben sind in der Regel nur etwas für Fans der entsprechenden Bands. Meistens ist die Qualität nicht so gut, wie die der Studioaufnahmen, oft bringen die Live-Alben dann auch nichts wirklich neues und damit lohnt sich die Anschaffung selten für Personen, die sich nicht zum absoluten Fankreis zählen. Lagwagons Live-Album aus der Fat Wreck Chords Reihe "Live In A Dive" gehört auch nicht zu den Veröffentlichungen, die mit großen Überraschungen aufwarten können. Lagwagon selbst aber sind eine sehr gute Live-Band, und das versucht das Album einzufangen.

Auf dem Album sind Songs von ihren Anfängen mit dem Album "Duh" bis hin zu dem aktuellen Album "Blaze" und damit so etwas wie eine Live-Best Of der Bandgeschichte. Die meisten Songs - bekannt vond en Studio-Versionen, werden von der Band live noch schneller gespielt ud damit findet man also auch auf "Live In A dive" schnellere Versionen der Songs. Zwar ist mit "The Chemist" nur ein brandneuer (und bisher nur auf diesem Album erhältlicher) Song enthalten, dafür gibt es immerhin eine stattliche Zahl von 21 weiteren Songs aus der kompletten Bandgeschichte. Außerdem ist die Aufnahme des Albums sehr gelungen, gut abgemischt und fett produziert. Manchmal fragt man sich, ob es sich tatsächlich um eine Live-Aufnahme handelt. Zusätzlich zu den 22 Songs gibt es ein Live- und Interview-Video mit der Band. Abgerundet wird das Live-Album natürlich, wie für die "Live In A Dive" Serie üblich, mit einem 8-Seitigen Comic-Booklet.

Alles in allem ist das Live-Album als gelungen, auch wenn es auch in diesem Fall wohl vor allem für Fans von Lagwagon interessant sein dürfte und sich keine neuen Fans erspielen wird.
Ähnliche Band: Millencolin
Weitere vergleichbare Bands: Nofx, Strung Out
 
meinungen zu der veröffentlichung
Es wurden noch keine Meinungen zu diesem CD-Review veröffentlicht.
meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!