cd-reviews
Interpret: Old Canes
Titel: Feral Harmonic
Label: Saddle Creek
Erschienen: 20.10.2009

Bewertung:
Autor: 10 von 15 (CUBTB)
Leser: noch keine Wertung


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Wilde Harmonien
Tracklist: 01. Intro
02. Little Bird Courage
03. Last Collapse
04. Trust
05. Next Flood
06. Sweet
07. Under
08. I Will Be the Sun
09. Stuck
10. Flower Faces
11. Black Hill Chapel
12. Southern Radio
Old Canes ist ein Zusammenschluss aus verschiedenen Musikern. Denn die Ursprünglichen 3 Musiker sind hauptsächlich in anderen Bands zu finden. Initiator Christopher Crisci spielt in The Appleseed Cast, Nathan Richardson spielt in The Casket Lottery und Jordan Geiger in Minus Story. Das kollektiv umfasst dann bei Live Auftritten noch folgende Musiker Aaron Coker, Tyler French, Gabriel Booth, Eric Verhar, and Kelsey Richardson. Kein Wunder das bei dieser unterschiedlichen Gewichtung Old Canes seid 2001 bestehen aber nun 2009 erst ihr zweites Album auf den Markt bringen. „Feral Harmonics“ ist also erneut eher eine Kooperationsleistung als eine wirkliche Band, aber auf eines kann man sich verlassen, Christopher ist wieder Federführend.

Der Name des Albums hält was er verspricht. Oft wirken die Arrangements sehr wild und schon fast unharmonisch. Durcheinander als wären sie zu verschiedenen Zeiten eingespielt und einfach am ende zusammen in einen Topf geworfen ballert „The Last Collapse“ durch die Boxen. So muss man sich in fast allen Songs damit abfinden, dass man dem Kommunenleben dieser Band nicht entkommen kann. So wirken viele der Songs einfach überladen. Nicht immer, aber sie steigen sich manchmal in unglaublich gewaltige Exesse der einzelnen Instrumente. Es klingt fast so als wolle jeder Musiker sein Instrument in den Vordergrund spielen. So finden sich zwischen den üblichen verdächtigen, Gitarre, Schlagzeug und Bass, Trompete, Banjo, Mandoline, Glockenspiele, Piano, Harmonika, Percussions und auch mal ein paar Celloklänge wieder. Manchmal habe ich den Eindruck als wolle man all diese Instrumente einfach in jeden Song einbauen. Zum Beispiel ist „Sweet“ am Anfang richtig locker und fröhlich mit wenigen Instrumenten und der schöne Stimme von Christopher völlig ausreichend um mich zu bewegen. Doch dann gibt die Harmonie und wird wieder Wild, es klingt auf einmal wie in einer Hippikommune die den Indischen Sound der 60ier neu entdeckt hat. Viele Songs werden dadurch schwer zugänglich. Es sind schon eher Lieder die eine Trance unterstützen, die Trance in die sich jeder einzelne Musiker auf „Feral Harmonics“ spielt.

Das Album hat viele Stimmen und Instrumente, die alle unter der Regie von Christopher stehen. Diese scheint redlich bemüht jedes Instrument zu gleichen Teilen auf dem Album zu verwirklichen. Dadurch wirken die Songs auf der einen Seite so herrlich schön und unbekümmert, aber eben auch auf der anderen Seite wie eine Jamsession von 20 Leuten. Manchmal ist weniger etwas mehr, doch den Charme des Albums kann man sich nicht ganz entziehen. Denn rasante Melodien die dich begeistern gibt es überall verstreut auf dem Album. „I Will be The Sun“ reißt dich einfach mit, schön wie hier mit wenig mitteln ein atemberaubendes Tempo vorgelegt wird, welches klar strukturiert aber ganz und gar nicht langweilig klingt. Wer mit Kommunen und Hippifeeling glücklich wird sollte hier mal ein Ohr riskieren.
Ähnliche Band: Fiddler's Green
Weitere vergleichbare Bands: The Corrs, The Waterboys, Thao With The Get Down Stay Down
 
meinungen zu der veröffentlichung
Es wurden noch keine Meinungen zu diesem CD-Review veröffentlicht.
meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!