cd-reviews
Interpret: Xavier Naidoo
Titel: Alles Kann Besser Werden
Label: Naidoo Records
Erschienen: 09.10.2009

Bewertung:
Autor: 12 von 15 (dose)
Leser: noch keine Wertung


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Ein gelungenes Paket
Tracklist: CD 1:
01. Alles kann besser werden
02. Mut zur Veränderung
03. Stern
04. Alles lebt
05. Der Kreis
06. Ich brauche dich
07. Meine Muse
08. Shine like a star
09. Wild vor Wut
10. Königin
11. Sie kommt zurück
12. Bitte hör nicht auf zu träumen

CD 2:
01. In too deep
02. Was hab ich falsch gemacht
03. Ich warte bis du kommst
04. Gib dich nicht auf
05. Europa
06. Halte durch
07. Befreit
08. Ich kann nicht weinen
09. Für dich Öffnen sie die Tore
10. So calm

CD 3:
01. Intro: Du musst es nicht tun
02. Das war noch nicht alles
03. Söldnerlied (Drogen und Gold)
04. Sie verdienen einen besonderen Schutz
05. Schiff Ahoi
06. Holt die Seeleute heim
07. Raus aus dem Reichstag
08. Verschieden
09. Goldwaagen/Goldwagen
10. Aufklärungsarbeit
11. Ruth Maude
12. Seltsamer Junge
13. Long and winding road
Eins muss man Xavier Naidoo definitiv lassen: Wenn er etwas macht, dann macht er es richtig und mit Herzblut. Und so umspannt sein neues Album „Alles kann besser werden“ insgesamt 3 CDs von denen er selbst sagt: Die Veröffentlichung sei wie eine Bierbestellung – 2 Helle und ein Dunkles. Vielen geht der missionarische Eifer des Künstlers auf den Keks, auf der anderen Seite kann man aber auch sagen, dass es gut ist wenn man für das Eintritt, an das man glaubt. Was also bietet „Alles kann besser werden“?

Xavier Naidoo bewegt sich natürlich weiter in seinem Sound-Kosmos der aber dafür bekannt ist, durchaus neue Wege einzuschlagen. Seine Songs werden weiter durch seine charakteristische Stimme dominiert. Es gelingt dem Mannheimer aber erneut, unglaublich ergreifende und mitreißende Momente in seinen poppigen RnB unterzubringen. Wo andere Künstler sich mit Bling Bling und Platituden aufhalten, hat Xavier etwas über Hoffnung und Motivation zu sagen und scheut auch die Selbstreflektion nicht. Neben Ideen über sich selbst gibt es auch Gedanken und Betrachtungen der gesellschaftlichen Entwicklung. Besonders schön bei diesem Album ist, dass alles nicht mehr ganz so missionarisch klingt und damit wird das Album insgesamt bodenständiger und weniger moralisch.

Das gesamte Paket bestehend aus 3 CDs – einer eher drückenden traurigen und zwei hoffnungsvollen – in einem schicken Digi-Pack ist eine runde Sache geworden, ein bezahlbares Geschenk an die Fans und bietet einen guten Einblick in die Seele eines großen deutschen Künstlers, an dem sich sicherlich die Geister scheiden, dem man aber nicht nachsagen kann, dass er nur halbherzig dabei wäre.
Ähnliche Band: Söhne Mannheims
Weitere vergleichbare Bands: Laith Al-Deen, Glashaus
 
meinungen zu der veröffentlichung
20.10.2009 | 14:11 Uhr | dose: 12 Punkte Das Album steigt von 0 auf Platz 1 in die Media Control Charts ein.

meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!