cd-reviews
Interpret: Backstreet Boys
Titel: This Is Us
Label: Sony Music
Erschienen: 02.10.2009

Bewertung:
Autor: 4 von 15 (dose)
Leser: noch keine Wertung


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Oh my god they're back again
Tracklist: 01. Straight Through My Heart
02. Bigger
03. Bye Bye Love
04. All Of Your Life (You Need Love)
05. If I Knew Then
06. This Is Us
07. Pda
08. Masquerade
09. She's A Dream
10. Shattered
11. Undone
12. Helpless
Es gibt große und weniger große Boygroups – klar ist sicherlich, die Hoch-Zeit der typischen Boygroups ist mittlerweile vorbei. Trotzdem versuchen sich Take That in einem comeback und auch die Backstreet Boys können es nicht lassen das weiter zu machen, was sie vor 16 Jahren begonnen haben. Wie aber gehen ehemalige Teeniestars damit um, dass sie mittlerweile längst Mitte 30 sind und damit aus der „Zielgruppe“ der kreischenden Teenies entwachsen sind?

Die Backstreet Boys versuchen modern zu bleiben und präsentieren ihre Version von Pop und RnB (bzw. die ihrer Songwriter) immer und immer wieder aufs Neue. Versuche mit aktuell angesagten Produzenten und Songwritern zusammen zu arbeiten – beispielsweise mit RedOne (durch ihre Hits wie „Just dance“ oder „Poker Face“ maßgeblich mit verantwortlich für den Durchbruch von Lady Gaga) – zeigen die Marschrute. Viel besser aber beschreibt sich die Veröffentlichung selbst durch ihr Cover. Da sind sie, die vier Jungs, die mittlerweile mit Effekten ihre Stimmen auf jugendlich trimmen, gucken aneinander vorbei vor einem Kino, das sie ankündigt in einem Film, den eigentlich niemanden mehr interessiert. Trist und einfallslos wirkt das Cover und das beschreibt auch die Musik. Mit 90s Boygroup Pop der 90er kann heute nun wirklich keiner mehr was anfangen. Die Kids von heute stehen auf Tokio Hotel oder von mir aus auf Lady Gaga, auf jeden Fall aber auf frische Künstler und nicht auf Boygroups, die es einfach nicht lassen können und immer wieder nur sich selbst zitieren.

Insofern sollten die Backstreet Boys, die mit vielen Songs maßgeblich im Pop-Business beteiligt waren, eher ihren Hut nehmen oder den Mut haben, etwas ganz anderes zu machen, was ihrem Alter und auch dem Alter ihrer ebenso älter gewordenen Fans entspricht. Neues statt altes aufzuwärmen – oder sich auf den alten Lorbeeren ausruhen, anstatt den damaligen Ruf durchs „nicht älter werden wollen“ kaputt zu spielen. Man könnte also mit den Worten aus ihrem Hit „Everybody (Backstreet’s Back)“ sagen: „Oh my God, we're back again” – der Rest der Lyrics passen mittlerweile eher weniger.
Ähnliche Band: Take That
Weitere vergleichbare Bands: NSync
 
meinungen zu der veröffentlichung
Es wurden noch keine Meinungen zu diesem CD-Review veröffentlicht.
meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!