cd-reviews
Interpret: A Storm of Light
Titel: Forgive Us Our Trespasses
Label: Neurot Records
Erschienen: 25.09.2009

Bewertung:
Autor: 11 von 15 (dose)
Leser: 11 Punkte (Durchschnitt)


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Im wahrsten Sinne des Wortes: Schwermetal
Tracklist: 01. Alpha (Law Of Nature Pt.1)
02. Amber Waves Of Gray
03. Tempest
04. The Light In Their Eyes
05. Trouble Is Near
06. Arc Of Failure (Law Of Nature Pt. 2)
07. Midnight
08. Across The Wilderness
09. Time Our Saviour (Law Of Nature Pt.3)
10. Omega
Kennt jemand Josh Graham? Nein? Doch? Das ist der Visual Director der krachigen Doom-Rockern Neurosis. Aber wissen denn auch einige, dass eben dieser seine eigene Band namens Storm Of Light hat? Es werden immerhin die wissen, die schon das Debüt „And We Wept The Black Ocean Within“ gehört haben. Nun legt die Band mit „Forgive Us Our Trespasses“ natürlich wieder auf dem Neurosis Label Neurot Records nach.

Nachdem sich Storm Of Light bei ihrem ersten Album konzeptionell mit dem Meer beschäftigt haben, wird es hier menschlicher – denn Storm Of Light erzählen ihre Version der Menschheitsgeschichte. Es geht erst um karge Wüstenlandschaften und erste Siedlungen in unwirklichen Gegenden. Es geht um Ackerbau und Viehzucht über die Industrialisierung bis hin zu Chemie, Kernkraft und Umweltzerstörung. Und es wird so wenig optimistisch und hoffnungsvoll, wie sich das liest. Endzeit, schwer verdaulich inhaltlich wie musikalisch. Was erst recht wenig spektakulär beginnt steiget sich, wird immer atmosphärischer, bedient sich verschiedenster Tempi und Stile und wechselt innerhalb eines Gesamtkonstrukts hin und her. Hier Streicher, dort Frauenchöre und auch gesprochene Titel finden sich auf dem Album. Dichte Momente lösen sich schlussendlich im Nichts auf.

Begleitet wird die Musik durch die Stimme von Josh Graham, die nicht ganz einfach ist aber dabei ungleich emotional bleibt. Mal Gut gebrüllt, mal eher neben sich stehend, unterstützt von Effekten, Keyboards wird es dichter noch als auf dem ersten Album. Letztendlich ist „Forgive Us Our Trespasses“ ein ebenso spannendes wie anstrengendes Stück konzeptionelle Musik, die man nicht einfach verdaut. Aber ist das nicht oft der Kern harter Musik, auch wenn das hier nicht nur durch Geknüppel erreicht wird. Im wahrsten Sinne des Wortes: Schwermetal.
Ähnliche Band: Neurosis
Weitere vergleichbare Bands: Isis
 
meinungen zu der veröffentlichung
09.10.2009 | 20:59 Uhr | Bigdude: 11 Punkte an neurosis gemessen verlieren sogar bands wie isis (live zumindest!)!

...auf platte gehn ASOL mal mehr mal weniger... aber live sind die echt gut, gerade der visuelle aspekt (live video projektionen) ist echt immerwieder spannend und echt sehenswert!

01.10.2009 | 08:55 Uhr | dose: 11 Punkte Man kann sich übrigens den Song "Midnight" auf der offiziellen Website (http://www.astormoflight.com) kostenlos runterladen. Einfach auf der Künstlerwebsite links auf "Sight & Sound" klicken - dort im Player kann man den Song runterladen.

meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!