cd-reviews
Interpret: Meni und Deve
Titel: Was Grösseres
Label: Freakshit
Erschienen: 13.03.2009

Bewertung:
Autor: 12 von 15 (ed_moses)
Leser: 8 Punkte (Durchschnitt)


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Erfrischend anders.
Tracklist: 01. Intro
02. Was Größeres
03. Laber nich
04. In den Urlaub mit den Jungs
05. Struggle (The sun don't shine)
06. DasDing (Radio-Skit 1)
07. Meni und Deve Story (A-Seite)
08. Autodidakten
09. Stuttgart Hymne
10. Es ist Sommer
11. Ist es das?
12. Für Sie (Skit)
13. Für Sie
14. DasDing (Radio-Skit 2)
15. Meni und Deve Story (B-Seite)
16. Warum nicht?
17. Alles hat seine Zeit
18. Haarscharf
19. Gangstas
20. Consciousness
21. Outro
Ein sehr erfrischendes Album liefern die zwei Stuttgarter Rapper Meni und Deve mit „Was Grösseres“ hier ab. Schön zu sehen, dass es wirklich noch Musiker gibt, die wirklich genau das machen, worauf sie Lust haben, ohne momentanen „Regeln“ folgen zu müssen. Mit viel Witz und Flow gibt es auf dem Debütalbum saftige 21 Songs, welche eine ausgewogene Mischung aus Songs und gut eingesetzten Skits bieten. Trotz des Debutalbums wirkt „Was Grösseres“ nicht wie ein anfänglicher Versuch im Gschäft Fuß zu fassen. Die beiden Jungs ergänzen sich sich mit ihren etwas unterschiedlichen Stilen sehr gut und somit gibt es eine Mischung aus durchaus ernsteren Themen wie bei „Struggle“ und vor allem „Haarscharf“ oder auch Partysongs wie „In den Urlaub mit den Jungs“ oder auch „Es ist Sommer“.

Die zwei Jungs haben auch kein Problem ihre eigene Szene aufs Korn zu nehmen: „Wir befinden uns im Jugendhaus am Rand der Stadt, bevölkert von paar Kids mit der Hand am Sack, deren Blicke an den Ärschen von Chicks mit Lipgloss hängen. Was ist hier das Moto? Richtig, Hip Hop Jam. Der Sound ist grausam, die Beats sind müll...die meisten sind hier weils das Bier für 1,30 gibt...“. Ebenso wie bei „Laber nicht“ wo sich ein wenig über die überflüssige Informationsverbreitung a la Bild ausgelassen wird.

Die Songs sind häufig von Soul ähnlichen Beats unterstütz wie zum Beispiel bei „Alles hat seine Zeit“ und das gesamte Album wirkt entspannt und doch sehr Abwechslungsreich.
Meni und Deve bringen den Stuttgarter Hip Hop wieder zurück auf die Landkarte. Nein, es gibt nicht nur böse Gangstar im Geschäft, auch immer noch sehr entspannte Jungs, die scheinbar niemanden mehr irgendwas beweisen müssen.

Ein interessantes Album und es ist zu hoffen, dass vielleicht der ein oder andere Rapper sich wieder von Alben dieser Art inspirieren lässt.
Ähnliche Band: Soulman Seether
Weitere vergleichbare Bands: Blumentopf, Freundeskreis
 
meinungen zu der veröffentlichung
13.06.2009 | 15:24 Uhr | philwa: 8 Punkte da selbst involviert: durchschnittliche bewertung. für extrem fälle sind andere zuständig ^ nämlich die libeen hörer =)

wollt nur eben sagen, zum einen: danke fürs zeitnehmen und genau8es durchhören der platte! das merkt man dem geschriebenen an!
zum anderen: muss meinen "alles hat seine zeit" beat in schutz nehmen. im gegensatz zu dem richtigen schluss der sample-lasitgkeit, ist ndieser beat komplett selbst komponiert und eingespielt. nix sampling, alles fingerspitzen =)

wie gesagt, nuuuur so zur info ;) wünsche ein traumhaftes wochenende und gesniesst die sonne! wer auch immer das liest

-> one love

philwa

meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!