cd-reviews
Interpret: Sebastian Tellier
Titel: Sexuality
Label: Lucky Number
Erschienen: 08.10.2008

Bewertung:
Autor: 13 von 15 (DonnieDarko)
Leser: noch keine Wertung


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Sturm und Drag – oder doch lieber elektrisierende Erotik?
Tracklist: 01. Roche
02. Kilometer
03. Look
04. Divine
05. Pomme
06. Une Heure
07. Sexual Sportswear
08. Elle
09. Fingers Of Steel
10. Manty
11. L'Amour Et La Violence
Das neuste Werk von ‚Sébastian Tellier’ verbindet genau das was der sich anbahnende Winter mitzubringen verspricht. Viel Emotionen und Leidenschaft, dazu teils stürmische Passagen und eine energetische Grundlage, die dann in farbenfrohe, teils besinnliche und teils treibende Melodien verwandelt und umgesetzt wird.

Der Stilmix aus Trip-Hop, sanften elektronischen Sphärenklängen und 80erJahre Beats und Synthieklängen weiß zu überzeugen. Dazu trägt sicherlich nicht im geringen Maße die sehr gut gelungene Produktion von ‚Guy-Manuel de Homem-Christo’, der einen Hälfte von ‚Daft Punk’ bei. Viele der Tracks sind wahrscheinlich kein Material für die in der heutigen Zeit so angesagten ‚Indietronic-Discos’ oder sonstigen Events, auf dem (post-)moderner ‚Electropoprock’ gespielt wird. Große Teile dieser Musik kann man sich viel mehr als entspannende Begleitung eines gemütlichen Winterabends in der heimischen Wohnung, oder in besinnlichen Über-Landfahrten im Auto vorstellen; vorausgesetzt man hat ein Automobil, bei dem er eigens erzeugte Lärmpegel das Kassetten- oder CD-Deck nicht um längen übertont und somit mundtot macht.

Gerade der zweite Teil des Albums ist im Großen und Ganzen sehr ruhig gehalten, des häufigeren auch verziert mit Samples von weiblichen Stimmen, wie z.B. auf ‚Manty’ dessen Pianountermalung ebenfalls zu überzeugen weiß. ‚Elle’ hingegen spiegelt teilweise schon die Atmosphäre eines kleinen verrauchten Musikschuppens wieder, in dem man die 80er Jahre nahezu zu spüren und fühlen vermag. Das Arrangement wirkt hier fast schon bluesartig.

‚L'Amour Et La Violence’ bildet den Abschluss eines rund um gelungenen Albums, des Ausnahmekünstler der beim Eurovision Song Contest 2008 für sein Heimatland antrat – leider aber nur den 19. Platz belegte – und dem es gelingt mit seinem fünften Album, genau zu richtigen Zeit die richtigen Ideen und musischen Eingebungen gehabt zu haben, denn nur so ist es möglich, dass wir mit ‚Sexuality’ im goldenen Oktober so ein bezauberndes Album präsentiert bekommen.
Ähnliche Band: Daft Punk
Weitere vergleichbare Bands: Air
 
meinungen zu der veröffentlichung
Es wurden noch keine Meinungen zu diesem CD-Review veröffentlicht.
meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!