cd-reviews
Interpret: Oomph
Titel: Monster
Label: GUN Records
Erschienen: 22.08.2008

Bewertung:
Autor: 11 von 15 (panic-at-my-disco)
Leser: noch keine Wertung


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Zahmes Monster
Tracklist: 01. Beim ersten Mal tut's immer weh
02. Labyrinth
03. 6 Fuß tiefer
04. Wer schön sein will muss leiden
05. Die Leiter
06. Lass mich raus
07. Revolution
08. Auf Kurs
09. Bis zum Schluss
10. In deinen Hüften
11. Wach auf
12. Geborn zu sterben
13. Brich aus
Es ist bereits das zehnte Studioalbum der Wolfsburger und viel Neues oder gar eine "Revolution" hat von diesem "Monster" wohl niemand erwartet. Musikalisch ist das Album sehr hochwertig und orientiert sich, dem Erfolg von "Wahrheit oder Pflicht" zum Dank, an eingängigen Melodien mit vielen lauten Mitgröhl-Hits für die breite Masse.

Die Songs "In Deinen Hüften" und "Wer schön sein will muss leiden" befassen sich mit gesellschaftlichen Themen wie Aids bzw. dem generationsübergreifenden Schönheitswahn, in den restlichen Songs beläuft sich die Aussage der Lieder weiterhin auf düstere Erotik, den unausweichlichen Tod und erzwungene Dramatik, die an manchen Stellen eigentlich nur noch ekelerregend ist ("Spreiz deine Beine, Mutter!" im Song "Lass mich raus"). Stellenweise sind die Texte so übertrieben auf provokant getrimmt, dass sie nicht authentisch, sondern vorhersehbar und ausgelutscht erscheinen. Die bekannte Mischung aus makabrem Druck und kindischer Naivität aus ihrem einstigen Hit "Augen auf!" findet sich auch auf diesem Album oft genug. Songs wie "Labyrinth" klingen so ähnlich und steril, als hätten Oomph ihren früheren Chart-Erfolg mit verändertem Text gecovert.

Dieses Album wendet sich ganz klar von Oomphs einstiger Underground-Position ab, die die Band aber schon bei ihrem letzten Album verloren hat. Das ist nicht weiter schlimm, dieses radiotaugliche Kracher-Klammern klingt aber stellenweise ein wenig zu verzweifelt.
Ähnliche Band: Megaherz
Weitere vergleichbare Bands: Rammstein, Marilyn Manson
 
meinungen zu der veröffentlichung
Es wurden noch keine Meinungen zu diesem CD-Review veröffentlicht.
meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!