cd-reviews
Interpret: Walls of Jericho
Titel: Redemption
Label: Trustkill Records
Erschienen: 21.04.2008

Bewertung:
Autor: 7 von 15 (dose)
Leser: 7 Punkte (Durchschnitt)


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Ruhige Momente einer Kreischkapelle
Tracklist: 01. Ember Drive
02. My Last Stand
03. No Saving Me
04. House Of The Rising Sun
05. Addicted
Corey Taylor - Sänger von Slipknot hat es mit StoneSour phasenweise vorgemacht: Bekannt vor allem für sein wütendes Geschrei konnte er seine Stimme voll und ganz bei seiner zweiten Band StoneSour entfalten. Insofern - und auch weil sich Slipknot und Walls Of Jericho recht gut zu verstehen scheinen - kommt es nicht von ungefähr, dass Walls Of Jericho auf ihrer EP "Redemption" nicht nur einen ähnlichen Weg gehen, sondern sich gleichzeitig Corey Taylor ins Boot holen.

Richtig, Walls Of Jericho arbeiten auf "Redemption" eng mit Corey Taylor zusammen und veröffentlichen Musik, die man so von ihnen nicht erwartet hätte. Aber: die Idee der Band ist nicht neu - schon seit sechs Jahren wollen die fünf Musiker ein paar Songs in dieser Art aufnehmen. Sängerin Candace glänzt mit einer schönen melancholisch warmen Stimme und alles an dieser EP klingt so gar nicht nach der reißenden Bestie, für die man Walls Of Jericho gehalten hat. Interessant also - anders, frisch und ein Beweis, dass auch wütende Bands eine ruhige Seite haben. Man muss aber auch sagen, dass die neuartigen Arrangements der Songs - häufig erinnernd an akustische Metal-Balladen - der Band zwar gut zu Gesicht stehen und eine gewisse andere Tiefe vermitteln, aber nicht absolut phänomenal sind. Die Songs der EP gehören nicht zu den besten akustischen Songs, die es zwischen Alternative, Rock, Metal und Singer/Songwriter gibt, mit so viel Gefühl und Gespür für reduzierte Arrangements hätten aber sicherlich die wenigsten bei Walls Of Jericho gerechnet.

Nun zurück zu Corey Taylor - offensichtlich nicht nur ein Freund der Band, sondern auch ein Fan. Er hat die EP produziert und tritt bei gleich drei der fünf Songs als Gastsänger in Erscheinung. Und so weiß der Musiker zur Arbeit an der EP zu sagen: "I love this band, and the fact that their trust in me makes me incredibly grateful. I'm so excited to do this - it's going to be amazing!!! I've never produced anything loke this before, so I'm going a little crazy. I Can't wait."
Ähnliche Band: StoneSour
Weitere vergleichbare Bands: Staind, Tarja Turunen
 
meinungen zu der veröffentlichung
16.04.2008 | 02:08 Uhr | envy: 2 Punkte echt schlimm die scheibe...mir kommt es schon fast so vor das wenn corey taylor bei ner band hand anlegt diese dann völlig nach 0815 klingt....hoffentlich war das nur ein einmaliger ausrutscher

31.03.2008 | 13:09 Uhr | dose: 7 Punkte geändert - danke für den hinweis

31.03.2008 | 12:55 Uhr | deathmatel: 9 Punkte Nette Platte, mehr aber auch nicht. Prinzipiell mag ich aber solche Projekte.

@ Redaktion: ändert mal den Link zu der Webseite. Eure ist falsch. Es muss nicht.com, sondern .tv lauten.

31.03.2008 | 12:55 Uhr | deathmatel: 9 Punkte Nette Platte, mehr aber auch nicht. Prinzipiell mag ich aber solche Projekte.

@ Redaktion: ändert mal den Link zu der Webseite. Eure ist falsch. Es muss nicht.com, sondern .tv lauten.

31.03.2008 | 11:51 Uhr | Trueside_Eric: keine Wertung oh man,isses jetzt in langweilig und verbraucht zu klingen? gibts ja nich erst BYD und jetzt auch noch WOJ is ja wie ein virus.

meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!