cd-reviews
Interpret: Warbringer
Titel: War Without End
Label: Century Media
Erschienen: 22.02.2008

Bewertung:
Autor: 8 von 15 (coney)
Leser: noch keine Wertung


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

1:1 Kopie der Vorbilder
Tracklist: 01. Total War
02. Systematic Genocide
03. Dread Command
04. Hell On Earth
05. At The Crack Of Doom
06. Beneath The Waves
07. Instruments Of Torture
08. Shoot To Kill
09. Born Of The Ruins
10. Combat Shock
11. Epic [Hidden Track]
Daß es sowas heutzutage überhaupt noch gibt!? Vielleicht trete ich einigen Leuten auf die Füße, aber meiner Ansicht nach ist Thrash- und Speed-Metal tot wie Lemmy sein müsste. Aber so wie er sich und seine Warze mit Whiskey bis in alle Ewigkeit konserviert zu haben scheint, gibt es hierzulande und ím Rest der Welt scheinbar eine ausreichende Anzahl Fans der alten Schule und in den letzten Jahren kriechen die blassen, langhaarigen Bombenleger wieder aus ihren dunklen Kellern und headbangen zu ihren alten Helden und deren legitimen Erben.

Nichts hat sich geändert für diese oft belächelte Schar von Aussätzigen, deren Gesichter man hinter der fettigen Matte nie gesehen hat. Getreu ihren Vorbildern aus der Metal-Community Kaliforniens der 80er-Jahre - man könnte sie sogar mit ihnen verwechseln - wird mit wahnsinniger Geschwindigkeit alles niedergerifft und -gedrummt. Neben seinen Bandkollegen mit Power Stances und Devil Horns keift und gröhlt der Frontmann in bekannter Manier von einem Solo bis zum nächsten. Sogar die Produktion klingt wie vor 20 Jahren. Wer diesen Aufguss alter Ideen und Ideale vermisst hat oder kennenlernen will, dem wird mit "War Without End" von Warbringer ein guter (Wieder-) Einstieg in die Metal-Welt von damals ermöglicht, nur Neues sucht man hier vergeblich.

Manche der 80er- und 90er-Bewegung haben sich mittlerweile die Haare abgeschnitten, gehen auf Goth-Partys oder hören widerwillig das, was ihnen aktuell an harter Musik so geboten wird. All diese Missverstandenen können nun ihre Kutten mit den Bandpatches aus dem Schrank holen und auch öffentlich wieder zu ihrer Musik feiern. Ein paar neue Fans haben sich zwischenzeitlich sogar unter euch gemischt.
Ähnliche Band: Slayer
Weitere vergleichbare Bands: Exodus, Municipal Waste
 
meinungen zu der veröffentlichung
Es wurden noch keine Meinungen zu diesem CD-Review veröffentlicht.
meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!