cd-reviews
Interpret: Faceshift
Titel: Reconcile
Label: Black Lodge Records
Erschienen: 25.01.2008

Bewertung:
Autor: 8 von 15 (dose)
Leser: noch keine Wertung


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Wenn man zu wenig auffällt
Tracklist: 01. Reatlity/Fatality
02. My Own Demise
03. Self Appointed Victim
04. No Cure Sickness
05. Live The Lie
06. The Dark Domain
07. Chokehold
08. Reconcile
09. Greater Than I
10. The Carving
11. Bound
12. Conclusion
Metal ist Populärmusik - vor allem wenn Schwedische Gitarren auf melodischen Gesang treffen. Das dachten sich auch Mitglieder der Deathmetal-Band Eternal Oath, kehrtem dem Deathmetal den Rücken und gründeten Faceshift, um mit dieser Band für sie neue Gefilde zu betreten.

Grundsätzlich ist gegen Neuorientierung nichts einzuwenden und wenn man sich jahrelang mit Geknüppel beschäftigt hat kommt es nicht selten vor, dass einem das Gedröhne irgendwann zum Hals raushängt und man sich überlegt, dass es doch auch anderes jenseits des Tellerrandes geben muss. Natürlich wird diese Überlegung verstärkt, wenn die Erfolgsaussichten in gemäßigteren Metalgefilden wesentlich höher erscheinen. Grundsätzlich ist auch an Faceshifts "Reconcile" nichts auszusetzen. Ziemlich glatter Metal wird hier geboten - Parallelen zu Soilwork können nicht bestritten werden, nur dass Faceshift deutlich glatter und kantenloser zu Werke gehen. Die Harmonien stimmen und es gibt auch eine gewisse Portion Dampf. Alles in allem überwiegt aber trotz guter Gitarrenarbeit der Eindruck, dass hier zu sehr ein kommerzielles als ein musikalisches Ziel vor Augen der Musiker schwebte. Es fehlt an Besonderheit, an Finesse, an einem eigenen Gesicht - das dann am Ende vielleicht ein paar Macken hätte, an denen man dann die Band aber besser hätte erkennen können.

Fazit: Faceshift ist öupenreiner Metal der schwedischen Schule, die nicht negativ auffällt, aber eben auch nicht positiv.
Ähnliche Band: Sentenced
Weitere vergleichbare Bands: Soilwork, Paradise Lost
 
meinungen zu der veröffentlichung
Es wurden noch keine Meinungen zu diesem CD-Review veröffentlicht.
meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!