cd-reviews
Interpret: Tackleberry
Titel: Call Me Green
Label: Zeitstrafe
Erschienen: 07.01.2008

Bewertung:
Autor: 11 von 15 (dose)
Leser: noch keine Wertung



» offizielle Website
  Cover

Neues im Familiengeschäft
Tracklist: 01. Get the party started (without me)
02. Me and the pistkit
03. 12 and a half minutes
04. Sharks
05. Brainwashing Agent
06. Sir yes sir
07. Meanie weenie
08. Good old blinders can't be wrong
09. Choose your course and fuck yourself
10. Dropping out is half the bill
11. Family man, you're fired
Tackleberry kommen aus Kiel und spielen eigenen Aussagen zur Folge "irgendwie ganz coolen Hardcore-Punk" und wie genau sie mit dieser Aussage ins Schwarze treffen, zeigt sich auf dem Debütalbum "Call Me Green". Denn auch wenn Tackleberry auf "Call Me Green" kein wirkliches musikalisches Neuland betreten (wie man es von anderen Bands bei dem kleinen aber feinen Label Zeitstrafe kennt), spielen sie eben doch irgendwie ganz coolen Hardcore-Punk.

Aus Langeweile, Frustration und überschüssiger Energie im August 2004 gegründet kann die Band schon einige internationale Tourerfahrung vorweisen und genau so kratzig aber international klingt das Album. Hier gibt es keinen nach Deutschland klingenden Punk, sondern internationalen Hardcore-Punk, der durchaus Parallelen zu Größen des Genres wie alten ALben von Strike Anywhere oder Kid Dynamite zulassen. Entscheidend ist hier die spielfreudige Energie, die die Musiker zu ihrem Tun treibt. Ehrlich, hin und wieder recht humorvoll und persönlich weiß das Debütalbum zu überzeugen.

Tackleberry beweisen damit, dass Labelmacher Renke ein Händchen für gelungene Musik hat. Dabei klingt nicht alles auf dem Label gleich - auch wenn sich alles irgendwie im Punk und Hardcore wiederfindet, haben alle Bands nicht immer viel miteinander zu tun. Der Zusammenhalt scheint trotzdem groß - Freunde muss man sein. Und so zeichnet sich für das Artwork von Tackleberrys "Call Me Green" Benni von der Band Lt. Mosh (auch bei Zeitstrafe) verantwortlich und eben dieser hat auch das Artwork für die letzte Scheibe vo Escapado erstellt.
Ähnliche Band: Strike Anywhere
Weitere vergleichbare Bands: Kid Dynamite, Lifetime
 
meinungen zu der veröffentlichung
Es wurden noch keine Meinungen zu diesem CD-Review veröffentlicht.
meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!