cd-reviews
Interpret: Operation Ivy
Titel: Operation Ivy
Label: Hellcat Records
Erschienen: 09.11.2007

Bewertung:
Autor: 12 von 15 (dose)
Leser: noch keine Wertung


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Tuto completti
Tracklist: 01. Knowledge
02. Sound System
03. Jaded
04. Take Warning
05. Crowd
06. Bombshell
07. Unity
08. Vulnerability
09. Bankshot
10. One of These Days
11. Gonna Find You
12. Bad Town
13. Smiling
14. Caution
15. Freeze Up
16. Artificial Life
17. Room Without a Window
18. Big City
19. Missionary
20. Junkie's Runnin' Dry
21. Here We Go Again
22. Hoboken
23. Yellin' in My Ear
24. Sleep Long
25. Healthy Body
26. Officer
27. I Got No
Wer nicht erst seit gestern Musik hört und wer mit Punk und Ska ein bisschen etwas am Hut hat, dem werden Operation Ivy ein Begriff sein. Die Band um Gitarrist und Sänger Tim Armstrong hat nur ein Album und ein paar weitere Songs veröffentlicht, bevor sie sich auflösten. Im Jahr 1993 erschien beim Label "Lookout!" das Album "Energy" und fast fünfzehn Jahre später - Tim Armstrong hat nun seine neue Band Rancid und sein Label Hellcat Records - ist es an der Zeit, das Album von damals wiederzuveröffentlichen.

Richtig, neu ist da nichts - den Anspruch hat die Veröffentlichung auch nicht - ganz im Gegenteil. Das Album kommt zwar in einem schickeren Digi-Pack her und wurde von Gene Grimaldi (Transplants, Pennywise, Nofx, Tiger Army) neu abgemischt, das Artwork aber ist das gleiche vom damaligen "Energy". Das neue Album heißt aber nicht mehr "Energy", sondern schlicht "Operation Ivy" aus einem guten Grund. Neben dem Album "Energy" finden sich alle Songs der "Hectic"-EP und die der 7inch "Turn It Around" auf der Zusammenstellung und damit hat man mit "Operation Ivy" alle Songs etwas ordentlicher abgemischt auf einem Album zusammen. Wem also Rancids "Timebomb" und ursprünglicher Punk mit viel Ska-Einfluss gefällt, der kommt an Operation Ivy nicht vorbei und wer noch nichts von der Band hat, für den ist "Operation Ivy" ein Pflichtkauf. Wer ohnehin schon alles (so viel ist es ja nicht) von der Band besitzt, der wird ein so großer Fan sein, dass er sicherlich auch hier auf die besseren Aufnahmen nicht verzichten will. 27 Songs, 27 mal kratziger Punk mit Charme und viel Ska im Blut - nichts Neues aber eben ein komplettes Paket einer einzigartigen Band, deren Album "Energy" sich übrigens mittlerweile über 500.000 Mal verkauft hat...
Ähnliche Band: The Mighty Mighty Bosstones
Weitere vergleichbare Bands: Rancid, Buck-O-Nine, Sublime
 
meinungen zu der veröffentlichung
Es wurden noch keine Meinungen zu diesem CD-Review veröffentlicht.
meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!