cd-reviews
Interpret: On Broken Wings
Titel: Going Down
Label: Alveran Records
Erschienen: 23.03.2007

Bewertung:
Autor: 10 von 15 (dose)
Leser: 14 Punkte (Durchschnitt)


» Kaufen bei Amazon
» offizielle Website
  Cover

Etwas zu gedämpft
Tracklist: 01. On Violins
02. Clear
03. LTMR
04. You Make Me Want to Hit My Face Against the Wall
05. I Do My Crosswords in Pen
06. Deep 6
07. Tether
08. I Hope You Don't Get Raped in Cancun
09. My Life, Your Movie
10. Lovesick
Aus Bosten kam schon die eine oder andere brachiale Hardcoreband und auch On Broken Wings passen gut in das musikalische Gefüge aus dieser Gegend. Mit "Going Down" gibt es ein neues Album, auf dem sich die band weiter entwickelt hat. Versteht man sich selbst zwar noch als Mosh Metal-Band, sucht man nach Metal auf "Going Down" eigentlich vergeblich. Das düstere und brachiale neue Werk verzichtet auf Metalcore-Anleihen und spielt heftigen Hardcore zwischen kratzigen Coalesce und geradlinigen Converge.

Markenzeichen der Band sind durchaus moshige Parts fernab von schneidendem und geradlinigem Metal. Vor allem die düstere Stimme des Sängers, die sich gelegentlich richtig melodische Ausflüge erlaubt, sorgt für den nötigen Wiedererkennungswert. Was dem Album allerdings nicht gut bekommt, das ist die gedämpfte Produktion. Insgesamt hört sich das Album an, als würde man auf einem Konzert der Band vor den Boxen mit Ohrstöpseln in den Ohren die neuen Songs hören. Man bekommt ein Gespür für die Brachialität, die urplötzlich auch mal in jazzige Gitarrenläufe übergehen, bekommt die Wucht aber nie so ganz zu spüren - gedämpft eben. So ist "Going Down" wie eine tollwütiges Monster an Ketten oder mit gezogenen Krallen. Dabei bleibt aber festzuhalten, dass On Broken Wings viel Potenzial haben, das aber auf "Going Down" entweder nicht ganz zur Geltung kommt, oder eben noch nicht voll ausgeschöpft wurde.
Ähnliche Band: Coalesce
Weitere vergleichbare Bands: Converge, Poison The Well
 
meinungen zu der veröffentlichung
13.02.2007 | 13:51 Uhr | coney: 12 Punkte "i do my crosswords in pen" .... der running gag! ;)

13.02.2007 | 13:44 Uhr | Vorstadtkind: keine Wertung hab das "album" leider noch nicht gehört, aber ich fühle mich schon etwas verarscht, dass hier größtenteils altes material neu aufbereitet wird, auch wenn die ep der hammer war und es bestimmt ganz nett zu sehen ist, wie sich die songs entwickelt haben und mit ner anderen produktion klingen. grad von "my crosswords in pen" ist das jetzt dann schon der vierte aufguss, auch wenn das lied der oberhammer ist.
naja, ich freu mich trotzdem auf die vier neuen lieder und das konzert, aber ich finde es etwas dreist für ne quasi ep den preis für ein album zu verlangen.

13.02.2007 | 11:54 Uhr | coney: 12 Punkte achso.. 12 p. - ist halt OBW! ;)

13.02.2007 | 11:53 Uhr | coney: 12 Punkte die ersten 4 songs haben eindeutig demo-charakter und werden von den nachfolgenden 6 songs, allesamt schon mal als ep erschienen, übertrumpft - in allen belangen wie z.b. songswriting und produktion.
das tut dem spap aber kaum abbruch, denn wie zunächst aufgrund eines neuen songs auf ihrer myspace-seite befürchtet, gehen sie eben nicht den konventionellen weg (oder kaum) und driften ncht in metal-gefilde ab.

ich freu mich an dieser stelle eigentlich nur über neues material dieser geilen band - auch wenns nur 4 songs sind - aber noch viel mehr auf das konzert am 18.03. im o25.

hoffentlich bringen die jungs bald ein komplettes neues album raus...!?

meinung schreiben
Um die Veröffentlichung bewerten zu können, musst du angemeldetes Mitglied der » Community von Dosenmusik und
» eingeloggt sein.
zurück zur Startseite
jetzt registrieren
Registrierte Mitglieder haben erweiterte Möglichkeiten auf dieser Website: Schreibrechte im Forum, Chat, Userprofile mit Buddylist und Bildergalerie, vollen Zugriff auf alle Bildergallerien, exklusive Gewinnspiele und vieles mehr. » hier direkt registrieren
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!