über dosenmusik
Was ist Dosenmusik? Nach dem Start als unentgeldliche DJ-Vermittlung im Jahr 1996 veränderte sich Dosenmusik immer wieder. Aufgrund persönlicher und beruflicher Veränderuzngen wechselten die Hauptverantwortlichen und die anderen Mitarbeiter rund um Gründer Daniel Dubbel immer wieder. Im Jahr 2007 sorgen die beruflichen und persönlichen Veränderungen bei ihm dazu, dass sich Dosenmusik erneut verändern muss: Dosenmusik veranstaltet weder Konzerte noch Rock-Partys. Die Website dosenmusik.de mit ihren CD-Reviews und der größten Rock-Community im Rhein Main Gebiet steht stärker im Vordergrund und präsentiert (bzw. empfiehlt) manche Konzerte und Veranstaltungen nur noch. Verantwortlich für die einzelnen Veranstaltungen sind mittlerweile die veranstaltenden Personen und Clubs selbst.
Was war Dosenmusik? Dosenmusik fing an als unentgeldliche DJ-Vermittlung für Uni- Geburtstags- und ähnliche Partys. Nach dem Ausstieg des Gründungsmitglieds Patrick Kähnen aus beruflichen Gründen kam mit Andreas Liebau neuer Wind und eine neue Ausrichtung in das Projekt. Von da an etablierte sich Dosenmusik als Veranstalter von sogenannten "Alternativen", also von Parties, Konzerten und ähnlichen Aktionen für ein Rockpublikum im Rhein Main Gebiet. Außerdem wurde in der Zeit, vor allem nach dem Beginn der Mitarbeit durch Markus Gerlach die Plattform dosenmusik.de weiter ausgebaut und etablierte sich als die größte Online-Rock-Community im Rhein Main Gebiet. Im Jahr 2006 verließ Andreas aus beruflichen Gründen Dosenmusik und Markus Gerlach wurde nach und nach der zweite Kopf bei Dosenmusik. Die Website und ihr Ausbau bekam mehr Gewicht und die Veranstaltungen wurden vielfältiger - nicht nur harter Rock sondern auch andere Themen wurden nach und nach etabliert. Gerade die gewollte Tatsache, dass Dosenmusik ein ehrenamtliches und unentgeldliches Projekt ist, führte und führt zu den ständigen Veränderungen ud Neuausrichtungen.
cd
While Seeing Through Mirrors Dosenmusik veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen eine Compilation mit lokalen Bands, die noch keinen Vertrag haben. Musikalisch ist der kleinste gemeinsame Nenner, dass es sich um "Gitarrenmusik" handelt.

Im Frühjahr 2002 ist die erste Compilation erschienen und das Interesse an diesem Projekt war so groß, dass schnell klar wurde, dass weitere Compilations folgen werden. Ende 2003 ist dann mit "another view" der zweite Teil der Compilation erschienen. Weitere Compilations waren angedacht, konnten aber aus Zeitmangel nicht verwirklicht werden.
While Seeing Through Mirrors Teil 1  While Seeing Through Mirrors Teil 2
Dosenmusik : der neue Shop
dosenmusik at Facebook Follow dosenmusik on Twitter RSS Feed
cd-empfehlungen
Asking Alexandria - From Death to Destiny I Is Another - I Is Another
Five Finger Death Punch - The Wrong Side Of Heaven and The Righteous Side Of Hell Alice in Chains - The Devil Put Dinosaurs Here
Heaven Shall Burn - Veto Le Fly - Grüß Dich Doch Erstmal!